Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Snapchat-CEO sucht nach Investoren in Saudi-Arabien

Snapchat ist Berichten zufolge wieder auf der Suche nach einer Kapitalspritze, und diese führt CEO Evan Spiegel nach Saudi-Arabien. Dort soll Spiegel Gespräche mit Prinz Walid, laut Forbes der reichste Araber, geführt haben. Walid ist unter anderem auch in Twitter investiert. [mehr dazu bei VentureBeat]

Anzeige

Was Apple heute präsentiert

Apple veranstaltet heute seine “Spring Forward”-Produktpräsentation. Neben Details zur Apple Watch werden auch ein neues MacBook Air und ein iOS-Update erwartet. Der Event wird live auf der Apple-Website übertragen. [mehr dazu bei 9to5Mac]

Kaum Interesse an anonymen Facebook-Logins

Vor einem Jahr stellte Facebook ein Feature zum anonymen Einloggen bei Apps von Drittanbietern vor. Die Technologie findet bei Entwicklern jedoch kaum Anklang, da sie keinen Nutzen sehen. Während Facebook weiterhin weiß, für welche Apps sich Nutzer mit ihrem Account anmelden, erhalten die App-Betreiber keine Nutzerinformationen. [mehr dazu bei Re/code]

Google entwickelt Android für Virtual Reality

Google arbeitet Gerüchten zufolge an einer Android-Version für Virtual Reality-Geräte. Das Betriebssystem soll bei VR-Headsets zum Einsatz kommen. Außer seinem Baukastenmodell Google Cardboard hat der Konzern noch keine Virtual Reality-Hardware veröffentlicht. [mehr dazu bei The Verge]

3,6 Millionen für Photobucket

Die Fotoplattform Photobucket holt sich eine Finanzierung in Höhe von 6,3 Millionen Dollar. Insgesamt will das Unternehmen bei der aktuellen Finanzierungsrunde acht Millionen Dollar sammeln. Photobucket hat mit dem Kapital vor, eine Mobile Apzu übernehmen.  [mehr dazu bei TechCrunch]

Bild:  TechCrunch

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.