Lea-Sophie Cramer So arbeite ich

Stand-up Meeting, Geckos und Priorisieren

Liebeskugeln, Strapse, Düfte und Massagekerzen – mit Amorelie (www.amorelie.de) hat die frühere Groupon-Managerin Lea-Sophie Cramer zusammen mit dem ehemaligen BV-Capital-Associate Sebastian Pollok vor kurzem erst einen Sex-Shop für Frauen gestartet. Wie die Gründerin ihren Arbeitsalltag gestaltet, welche Tools für sie unerlässlich sind und ihren besten Produktivitäts-Tipp verrät sie im Rahmen der neuen „So arbeite ich“-Serie gegenüber Gründerszene.

Erzähle in einem Satz, wer Du bist und was Du machst.

Ich bin Lea-Sophie Cramer – eine waschechte Berlinerin – und habe mit meinem Mitgründer Sebastian Pollok den neuen sinnlichen Lifestyle Online Shop Amorelie gegründet.

Was machst Du morgens als erstes im Büro?

Jeden Montag und Freitag machen wir als Team als erstes unseren „Wake-up Dance“ und ansonsten haben wir unser tägliches Stand-up Team Meeting, wo die Prioritäten und Ziele für den Tag durchgesprochen werden.

Wie sieht Dein Arbeitsplatz aus?

Ein weißer Ikea-Tisch mitten im Raum vor einer Wand voller Produktblätter und unserem Geckoboard mit den täglichen Umsatzzahlen.

Lea-Sophie Cramer Schreibtisch

Ohne welche Apps/Software/Tools könntest Du nicht funktionieren?

Ich bin seit Neuestem ein großer Fan von Trello (www.trello.com). Darin organisieren, priorisieren und überblicken wir unsere Projekte und Aufgaben sowohl als Team als auch für jeden individuell.

Salesforce (www.salesforce.com) nutze ich stark und manage darin meine Unternehmenskontakte, Termine und Aufgaben. Zudem nutzt unser ganzes Einkaufs-/Salesteam das Programm auch. So hat jeder einen Überblick darüber, wer woran arbeitet und wie der Status ist.

Ohne Notable (www.notableapp.com) würde ich derzeit hinsichtlich unseres neuen Redesigns absolut nicht funktionieren können – ein super Tool für einen effektiven Feedbackprozess zum Website Design.

Unser Geckoboard (www.geckoboard.com) ist einfach toll, da es dem ganzen Team (fast) live präsentiert, wo wir gerade mit bestimmten KPIs (Visits, Revenues, Pageviews et cetera) stehen.

Was ist Dein bester Produktivitäts-Tipp?

Am Anfang des Tages, bevor das Team kommt, starte ich damit, den Tag und die Aufgaben zu überdenken und zu ordnen – das schafft die größte Produktivität.

Wie häufig checkst Du Deine Email?

Sicherlich alle fünf bis zehn Minuten.

Was kannst Du besser als jeder andere?

Ich priorisiere sehr stark für mich selbst, aber auch für das Team. Dadurch wissen alle, was dringend und/oder wichtig ist und in welcher Reihenfolge und Intensität die Aufgaben bearbeitet werden müssen. Zudem bin ich ziemlich enthusiastisch, wenn ich von etwas überzeugt bin, was es mir leichter macht, Mitarbeiter zu rekrutieren und zu motivieren oder Zusammenarbeitsmöglichkeiten mit Partnern auszuhandeln.

Wen sollen wir unbedingt auch zu seiner Arbeitsweise fragen?

Anzeige
Der wird zwar schwer zu erreichen sein, aber die Arbeitsweise von Joel Neoh (jetzt Int. VP Asia Pacific für Groupon – ein Vorbild in Malaysia, wurde gerade in das World Economic Forum’s Young Global Leaders Class 2013 gewählt und 2012 hat er den Entrepreneur of the Year Award für die Emerging Markets von Ernst & Young gewonnen) ist faszinierend. Ich habe selten jemanden gesehen, der Professionalität und Schnelligkeit mit solch einer unglaublichen Leidenschaft und Inspirationsfähigkeit verbinden kann.