social media 2013 in interaktiver grafik

Facebook dominiert, Google+ ist unrelevant

Bei der Hälfte aller Links, die auf sozialen Netzwerken geteilt werden, passiert das auf Facebook. Twitter dagegen hatte zwischen 2011 und 2012 das größte Wachstum bei der Zielgruppe der US-amerikanischen Teenager – nämlich von 12 auf 26 Prozent. Allerdings dominiert auch hier Facebook mit inzwischen 94 Prozent. Bei den monatlichen Unique Visitors hat sich dagegen LinkedIn auf Platz 2 vorgeschoben – hinter Facebook.

Anzeige
Der US-amerikanische Social-Media-Berater Augie Ray hat die vielen Studien der vergangenen Monate durchforstet und eine ansehnliche – und interaktive! – Infografik aufbereitet, die zwar auf den ersten Blick zeigt, dass Facebook den Markt beherrscht und Google+ relativ wenig Relevanz besitzt. Allerdings sind es auch gerade die Kämofe um die hinteren Plätze, die interessant sind.

Auch sollte man nicht vergessen, dass die Grafik zuvorderst das US-amerikanische Social-Media-Verhalten abbildet. Nicht alle Aussagen lassen sich für unsere Gefilde übernehmen.

Die ganze Infografik gibt es hier:

Foto: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von Ksayer1