Social Media Week, Base Camp, Startups without Borders, Facebook, Twitter, EU Startup Challenge, Friedrich-Naumann Stiftung, Facebopok Revolutions,  Berlin, Mailand, Glasgow, Jens-Uwe Sauer, Seedmatch

Nur noch wenige Tage Zeit für die Anmeldung zur Social Media Week Berlin. Nachdem die Social Media Week im Februar 2010 erstmals als internationale Veranstaltung in mehreren Großstädten gleichzeitig stattgefunden hat und sich dieses Konzept erfolgreich bewährte, geht die Veranstaltung nun in die nächste Runde und beschäftigt sich vom 19. bis 23. September mit den politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Auswirkungen von Social Media und der daraus folgenden weltweiten Vernetzung.

Wachsender Einfluss von Social Media

Durch den immer größeren Einfluss von sozialen Netzwerken auf unseren Alltag sowie politische und wirtschaftliche Entscheidungen gewinnt die Social Media Week zunehmend an Bedeutung. “The Social Media Week is not a conference anymore, the Social Media Week is a movement”, sagt Paola Pandolfi, die in Mailand die Konferenz mitorganisiert. Facebook, Twitter und Co. sind nicht mehr nur für private Belange von Interesse sondern können mittlerweile entscheidend zur Demokratie – beziehungsweise einer Demokratisierung beitragen.

Vom 19. bis zum 23. September findet die Social Media Week in insgesamt zwölf Städten statt. Neu dabei sind unter anderem Beirut, Rio de Janeiro und Buenos Aires.

Die Online-Konferenz “Facebook Revolutions?”, die in Kooperation mit der Friedrich-Naumann Stiftung veranstaltet wird und die Rolle der sozialen Netzwerke bei den arabischen Revolutionen behandelt, ist sicherlich eines der Highlights der Konferenz und zeigt wohl am deutlichsten, welchen Einfluss soziale Netzwerke entwickeln können. Aus aktuellem Anlass ebenfalls sehr interessant ist die Diskussionsrunde “Wahl Digital”, bei der der Einfluss des Social Web auf die zwei Tage zuvor stattfindende Berlin-Wahl analysiert wird.

Social Media Week mit Startup-Fokus

Und natürlich wird es unter all den Social Media-Vorträgen und Panels auch explizite Veranstaltungen für Startups geben. Jens-Uwe Sauer, CEO von Seedmatch (www.seedmatch.de), wird über das aufkommende Thema Crowdfunding sprechen und die Vorteile gegenüber konventionellen Finanzierungsmethoden beleuchten.

Zusätzlich findet in Kooperation mit dem Base Camp der Wettbewerb “Startups without Borders – EU Startup Challenge” statt, bei dem je zwei Startups aus Mailand, Glasgow und Berlin in dreiminütigen Pitches gegeneinander antreten. Die Unternehmen sind allesamt in den vergangenen sechs Monaten gegründet worden und stellen sich nicht nur einer Jury, sondern auch dem Online-Publikum, das die Veranstaltung per Stream verfolgen kann und per Voting den Gewinner mitbestimmen kann.

Wer sich also – egal ob beruflich oder privat – für Social Media interessiert und die politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen einer immer vernetzteren Internet-Welt verstehen möchte, der sollte sich nächste Woche auf die Social Media Week in Berlin begeben. Für alle Coach-Potatos und sonstige Abwesende gibt es ebenfalls keine Ausreden, da durch Live-Streams und Online-Panels auch von zu Hause aus die Teilnahme ermöglicht wird.

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Wechselnde Orte, Aufbau Haus, Moritzplatz 1, 10969 Berlin
  • Datum: Montag, 19. September bis Freitag, 23. September 2011
  • Kosten: kostenlos, Anmeldung für jedes Event seperat

Das vollständige Programm sowie Informationen zum Event und zur Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungsseite.

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.