Wer macht mit? Die Idee von Spontacts ist es, Partner für Freizeitaktivitäten aller Art zu finden. Dabei setzt das Unternehmen auf das Motto „social, local und mobile“ – die Plattform will also mobile Menschen in der Umgebung für gemeinsame Aktivitäten verbinden. Mehr als 400.000 potentielle Mitmacher sind inzwischen dabei. Und es sollen jetzt noch mehr werden.

Anzeige
Die Freizeit-Community hat ihr Kapital um einen knapp siebenstelligen Betrag aus dem Kreis der bestehenden Gesellschafter aufgestockt. Zu den Investoren zählen neben der Jochen Schweizer Gruppe auch die ehemaligen Gründer aus Zürich, die Media Ventures GmbH sowie Teile des Managements der Gesellschaft. Gleichzeitig hat das Unternehmen auch den ursprünglichen Gründer Christoph Seitz in den Beirat berufen.

„Die Kapitalerhöhung erlaubt uns die Weiterentwicklung der Plattform mit dem Fokus auf Service-Optimierung und weiterer Expansion“, sagt Tom Mühlmann, Geschäftsführer der Spontacts GmbH. Nachdem 2012 die Scout24 Services GmbH eingestiegen war, gehört das Startup seit 2014 zur Jochen Schweizer Unternehmensgruppe mit Sitz in München. Die Mitmach-Community greift einen gesellschaftlichen Trend auf, den auch der Freizeitmonitor 2014 der Stiftung für Zukunftsfragen stützt. Demnach wollen 68 Prozent der Deutschen häufiger: „spontan tun, worauf sie Lust haben“ und 60 Prozent öfter „etwas mit Freunden unternehmen“.

Foto: Spontacts