Startup des Jahres 2011, Abstimmung, Voting

Ob Apps, Clubs oder Boxen – im vergangenen Jahr folgte eine neue Geschäftsidee auf die andere. Höchste Zeit, das Erlebte zu sortieren und eine Hackordnung auf dem Gründungs-Olymp zu bestimmen: Wer wird Gründerszene-Startup des Jahres 2011? Auch dieses Jahr wählen wieder sowohl die Leser, als auch eine illustre Fachjury ihre Favoriten für den Titel.

Wer beeindruckte 2011 die Szene?

In der ersten Phase des diesjährigen Wettbewerbs suchten Gründerszene und seine Leser nach geeigneten Kandidaten für den Titel “Startup des Jahres 2011″. Wie auch im vergangenen Jahr konnten die Leser eine Woche lang ihre eigenen Vorschläge ins Feld führen. Teilnahmeberechtigt waren alle deutschen Internetstartups, die 2011 gegründet wurden. Besondere entrepreneuriale Leistungen erhöhten die Chancen der Kandidaten.

Von A wie Abilife bis X wie Xyologic gab es Vorschläge einmal quer durch den Gründergarten, doch nur die spannendsten Ideen und besten Umsetzungen schafften es in Stufe zwei: Auf die Shortlist und damit die Abstimmung zur Wahl des Startups des Jahres 2011.

Wie wird gewählt?

Dieses Jahr besteht die Fachjury aus insgesamt 28 Köpfen der deutschen Internetszene. Die Bewertungskriterien sind jedem Juroren selbst überlassen, was die eine oder andere kontroverse Entscheidung vermuten lässt. Mit dabei sind bekannte Gesichter wie der neue Project-A-Geschäftsführer Florian Heinemann, HackFwd-Gründer Lars Hinrichs oder Serial-Entrepreneur Stephan Uhrenbacher.

Große Diskussionen gab es im vergangenen Jahr um das Abstimmungsverfahren zum Publikumspreis und ein Format, das jeden zufriedenstellt, gibt es wohl nicht. Dieses Jahr hat sich Gründerszene deshalb beim Publikumspreis für eine simple Einbettung via Polldaddy am Ende dieses Artikels entschieden, um größtmögliche Fairness zu gewährleisten. Genau sieben Tage lang darf jeder Nutzer insgesamt eine Stimme abgeben, am Ende gewinnt jenes Startup, das die meisten Leser für sich überzeugen konnte.

GD Star Rating
loading...
Startup des Jahres 2011 – Die Abstimmung, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Seite 1 von 3

Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.