christian nagel

Christian Nagel von Earlybird beim Startup Grind

Von Honig-Aromen und Vanille schwärmt Startup-Grind-Interviewer Christoph Räthke, als er seinem Gast eine exklusive Spirituose anbietet. „Ich mag ja eigentlich keinen Rum“, entgegnet Christian Nagel. Der Earlybird-Mitgründer hätte sich lieber einen Wodka gewünscht. Der Rum ist allerdings fester Bestandteil des Interviewformats. Er soll die Zungen lockern und so zu Antworten führen, die über das gängige PR-Blabla hinausgehen.

Mit Earlybird-Mann Nagel fragt Räthke beim zwölften Startup Grind das erste Mal einen Investor aus. Normalerweise stehen dem Szene-Kenner Gründer wie Claude Ritter von Book a Tiger oder Verena Pausder von Fox and Sheep Rede und Antwort.

Sein aktueller Gast, Christian Nagel, ist seit vielen Jahren im VC-Geschäft aktiv. Mit Earlybird hat er in Unternehmen wie Number26, Movinga, Auctionata oder Eyeem investiert. Daneben ist Nagel auch für seine Vorliebe fürs Kite-Surfen und Segeln bekannt.

Weitere spannende Informationen quetscht Christoph Räthke in diesem anderthalbstündigen Video aus ihm heraus.

Startup Grind ist ein Event-Format, das von Florian Krumb ins Leben gerufen wurde. Krumb widmet sich jetzt einem anderen Projekt: Founders Unscripted. Wie auch bei Startup Grind handelt es sich dabei um eine Interview-Show. Sie findet zweimonatlich im Berliner Café St. Oberholz vor Publikum statt. Als nächster Gast nimmt am 23. März Gero Decker von Signavio auf dem braunen Sessel platz.

Bild: Startup Grind