pausder ostermann startup teens

Verena Pausder (links) und  Marie-Christine Ostermann haben „Startups Teens“ gegründet

Wie geht eigentlich Gründen? Die meisten Jugendlichen dürften darauf keine Antwort haben. In der Schule wird das Thema meist totgeschwiegen. Und bereits vorhandene Initiativen, die jungen Menschen das Thema näher bringen wollen, kommen bei Jugendlichen häufig nicht an.

Anzeige
Einen anderen, moderneren Weg gehen jetzt die beiden Unternehmerinnen Verena Pausder und Marie-Christine Ostermann. Sie wollen mit der Kombination aus Live-Chats auf der dazugehörigen Online-Plattform, Abendveranstaltungen und Business-Plan-Wettbewerben, die mit Preisgeldern von insgesamt 60.000 Euro locken, bei den Jugendlichen landen und sie so an das Thema heranführen. „Startup Teens“ heißt die Initiative und richtet sich an 14- bis 19-Jährige. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Online-Training soll im Oktober starten, Ende Oktober lädt Startup Teens zu den ersten Veranstaltungen nach Hamm und Lippstadt. Bis Ende des Jahres sollen noch bis zu zehn Events stattfinden, 2016 doppelt so viele.

„Wir müssen früh damit anfangen, junge Menschen für Unternehmertum zu begeistern, wenn wir erreichen wollen, dass in Deutschland mehr Unternehmen gegründet werden“, sagt Pausder. Die Erfinderin der Initiative ist Gründerin des Kinder-App-Entwicklers Fox and Sheep, der kürzlich für einen zweistelligen Millionenbetrag an das Traditionsunternehmen Haba verkauft wurde.

Verena Pausder erklärt die Beweggründe, die zu Startup Teens geführt haben.

„Wenn wir unser Land ein Stück weit ändern wollen, müssen wir möglichst viele junge Menschen am besten noch vor der Wahl einer beruflichen Ausbildung erreichen”, meint auch Ostermann. Dies könne durch praxisbezogenen Online-Unterricht mit echten Unternehmern gelingen. Neben ihrer Rolle als Geschäftsführerin von Rullko Großeinkauf leitete Ostermann drei Jahre lang als Bundesvorsitzende die Geschicke des Verbandes Die Jungen Unternehmer.

Auch Kitchen-Stories-Gründerin Mengting Gao unterstützt das Projekt.

Mehr als 70 Unternehmer unterstützen schon die Initiative, die bisher über Spenden und Sponsoring im sechsstelligen Bereich finanziert sein soll. Auch Xing-Gründer Lars Hinrichs gehört dazu. Er meint: „Ich bin mir sicher, dass Startup Teens dazu beitragen wird, dass sich in Zukunft mehr Schülerinnen und Schüler Unternehmer als Vorbilder aussuchen und Unternehmertum als Karrierealternative sehen.“ Neben Verena Pausder und Marie-Christine Ostermann zählen auch Wummelkiste-Gründerin Philippa Pauen sowie Hauke Schwiezer, Christian Tidona und Philip Wessa zu den Initiatoren.

Weitere Videos mit Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer, Edition-F-Gründerin Susann Hoffmann und Thermondo-Gründer Philipp Pausder gibt es auf dem Youtube-Kanal von Startup-Teens.

Bild: Startup Teens