StartUp-Weekend Nürnberg, Veranstaltungstipp, StartUp-Event, Stefan Probst

Auch dieses Jahr wieder fester Termin im Kalender vieler junger Gründer: Das StartUp-Weekend Nürnberg, das vom 05. bis 07. November 2010 erneut im Südwestpark Nürnberg stattfindet. Nach kurzer Station in Hamburg geht das Event damit bereits zum zweiten Mal in der Stadt der Lebkuchen an den Start.

Auch in diesem Jahr wird wieder das Ziel verfolgt, eine komplette Unternehmensgründung innerhalb eines Wochenendes durchzuexerzieren – von der Geschäftsidee über den Businessplan bis zur Handelsregistereintragung wird alles abgedeckt. Den drei besten Teams des StartUp Weekends winkt ein Pitching mit HackFwd, dem PreSeed-Investor von Lars Hinrichs.

Durch seine kompakte Form will sich das Startup-Weekend Nürnberg damit von klassischen Businessplan-Wettbewerben abgrenzen, die meist über einen längeren Zeitraum gehen und an deren Ende der Sieger ein bestimmtes Preisgeld mit nach Hause trägt. Über 100 Teilnehmer werden dieses Jahr erwartet, die innerhalb von 48 Stunden in einem eher Crashkurs-artigen Event gemeinsam ihre besten Geschäftsideen zu StartUps entwickeln und am Ende neue Unternehmen gründen können.

Dieses „Schnellverfahren“ ermöglicht es den Teilnehmern, den gesamten Gründungsprozess einmal hautnah mit zu erleben: Die Gruppendynamik bei der Ideenfindung, das Entwickeln von Businessplänen, das Abstimmen der Ideen und das Implementieren des technischen Rückgrats eines Unternehmens.

„Kreativer Marktplatz für Querdenker und Düsentriebs“

Das Startup-Weekend Nürnberg versteht sich dabei als klassische Unkonferenz, sprich die Veranstalter – die Open Source Business Foundation und das Netzwerk Nordbayern – wollen nur den allernötigsten Rahmen vorgeben und das gesamte Event in Selbstorganisation ablaufen lassen. Ein Bottom-Up-Prinzip also, das ganz wesentlich von der Neugier, Kreativität und Wissbegierde der Teilnehmer getrieben werden soll. Klares Ziel: Am Ende sollen die besten Konzepte und Ideen gemeinsam umgesetzt werden.

Zielgruppe sind dabei alle, die an dem Thema Unternehmensgründung interessiert sind. „Alle Querdenker, Daniel Düsentriebs und vor allem Menschen, die offen für Neues und bereit sind, sich auf neue Erfahrungen einzulassen, die lernbereit und wissbegierig sind“, wie es Stefan Probst, Mitveranstalter des Startup-Weekends Nürnberg, ausdrückt.

Zum Ablauf des StartUp-Weekends

  • Freitag findet als Vorab-Event ein über das Netzwerk Nordbayern und die Universität Erlangen-Nürnberg organisiertes Businessplan-Tagesseminar statt, das für die Teilnehmer des Startup-Weekends Nürnberg kostenfrei ist (Achtung: Die Plätze sind auf 25 begrenzt!).
  • Freitag Abend startet das Startup-Weekend Nürnberg dann offiziell mit einem Warm-Up, dem Kennenlernen und einem ersten Gedankenaustausch, bei dem Geschäftsideen ausgetauscht und erstes Feedback gegeben werden kann.
  • Samstag Vormittag werden die weiterentwickelten Konzepte nochmals vorgestellt und anschliessend Teams zu den besten Ideen gebildet, die Gruppen entwickeln dann ihre Geschäftsidee im Detail und arbeiten alle Aspekte des Business-Plans aus.
  • Sonntag Nachmittag wird geprüft, wie gut die Gründer sich im Team ergänzen und wie tragfähig das Geschäftsmodell ist, Anwälte und ein Notar vor Ort betreuen die Gründung der neuen Unternehmen als UG & Co. KG.

Überblick

Das Startup-Weekend Nürnberg findet vom 05. bis 07. November 2010 im Südwestpark in Nürnberg statt. Wer gerne mit dabei sein möchte, kann sich über den Online-Ticketing-Service Amiando anmelden, die Tickets kosten 25 Euro. Alle weiteren Informationen finden sich auf der offiziellen Homepage des Events.