Wie gut kennt Ihr Euch mit dem Internet aus?

Ein kurzer Test vorweg:

Wie viele der folgenden Aufgaben könnt Ihr, liebe Leser, bewältigen?

  1. Suchmaschinen verwenden
  2. Emails mit angehängten Dateien versenden
  3. Nachrichten in Chatrooms, Newsgroups oder Online-Diskussionsforen verschicken
  4. Das Internet zum Telefonieren verwenden
  5. Peer-to-Peer-Filesharing zum Austausch von Filmen, Musik usw.
  6. Eine Website errichten

Zur Erklärung:

Ihr habt mittlere Internetkenntnisse, wenn Ihr drei bis vier dieser Aufgaben erfüllen könnt. Könnt Ihr fünf bis sechs der Aufgaben bewältigen, habt Ihr sogar gute Internetkenntnisse.

Ja, und?

Wenn Ihr zu denjenigen gehört, die über gute Internetkenntnisse verfügen: Gratulation! Denn bei einer Umfrage der EU-Statistikbehörde Eurostat, bei der die oben aufgelisteten Aufgaben mit identischer Formulierung abgefragt wurden, gaben nur fünf Prozent der Deutschen an, fünf oder alle sechs der genannten Aktivitäten schon einmal ausgeführt zu haben. Umgekehrt bedeutet das: Stolze 95 Prozent verfügen nicht über gute Internetkenntnisse. Einem Drittel der Teilnehmer gesteht die Studie immerhin noch mittlere Internet-Kompetenz zu.

Anzeige
Insgesamt haben gerade einmal 38 Prozent der Deutschen gute oder mittlere Internetkenntnisse. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich auf Platz 27 von 31 und damit weit abgeschlagen hinter Spitzenreiter Island, wo 77 Prozent der Bevölkerung über gute oder mittlere Internetkenntnisse verfügen. Dänemark liegt mit 71 Prozent auf Platz 2, Schweden mit 68 Prozent auf Platz 3. Schlusslicht ist die Türkei mit 20 Prozent.

Bei den jungen Erwachsenen in Deutschland sieht es immerhin etwas besser aus: 72 Prozent der 16- bis 29-jährigen Deutschen verfügen demnach über gute oder mittelmäßige Internetkenntnisse. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland allerdings auch in dieser Altersgruppe auf Platz 27. Die Tabelle wird auch hier von Island mit 95 Prozent angeführt, gefolgt von Dänemark und Litauen mit je 94 Prozent.

Gut möglich, dass es nicht einmal der designierte EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, in die fünf Prozent der Internetkenner geschafft hätte. Oettinger sagte nämlich gerade der Passauer Neuen Presse: „Ich bin jeden Tag online. Manchmal schreibe ich mir über mein iPhone selbst Termine in den Kalender und behalte so immer die Übersicht. Wenn ich auf der Suche nach Informationen bin, schaue ich im Netz nach.“ Damit ist immerhin schon eine der gestellten Aufgaben erfüllt.

Infografik: Internet für viele Deutsche tatsächlich Neuland | Statista

Bild: © panthermedia.net / Gunnar Pippel; Grafik: Statista