E-Books, Suchmaschinenmarketing, SEM

Nachdem wir uns im ersten Teil unserer Serie 4 Tipps für möglichst viele Besucher auf der eigenen Webseite bereits dem Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) gewidmet haben und in diesem Zuge 4 interessante E-Books vorgestellt haben, wollen wir uns diesmal mit dem Suchmaschinenmarketing bzw. Search-Engine-Marketing (SEM) beschäftigen.

SEM vs. SEO vs. SEA

Zwar verwendet man den Begriff Suchmaschinenmarketing (SEM) oftmals als Überkategorie der beiden Bereiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung bzw. Search-Engine-Advertising (SEA). Allerdings hat sich der Begriff SEM als Synonym für die Suchmaschinenwerbung etabliert, weshalb wir im Folgenden auch von SEM anstatt von SEA sprechen werden.

Im Vergleich zur Suchmaschinenoptimierung verlagern sich die Ausgaben von SEM-Kampagnen auf einen längerfristigen Zeitraum und fallen zudem regelmäßig an. Man hat also keine einmaligen Ausgaben und erntet später die Früchte, sondern zahlt kontinuierlich für die erbrachte Leistung des Werbeanbieters (z.B. Klicks auf eine Werbeanzeige in den bezahlten Google Suchergebnissen). Der große Vorteil des SEM gegenüber SEO-Maßnahmen liegt darin, dass man schnell messbare Erfolge und steigende Besucherzahlen auf seiner Webseite erzielen kann, wohingegen Suchmaschinenoptimierung Zeit – viel Zeit – braucht.

E-Books zum Thema Suchmaschinenmarketing

Auf dieser Grundlage wollen wir zunächst ein kurzes Video vorstellen, welches das Suchmaschinenmarketing in seinen Grundzügen erklärt und eine Abgrenzung gegenüber der Suchmaschinenoptimierung schafft.

Spricht man von Suchmaschinenmarketing, so bezieht man sich in der Regel auf die Schaltung bezahlter Werbeanzeigen über Google AdWords. Zwar bieten auch andere Anbieter, wie etwa Yahoo!, Pendants zu Googles Tool an, jedoch ist die Reichweite über Google als Marktführer um ein Vielfaches größer.

1. Erfolg mit Google-Adwords!

Felix Krusch hat sich bereits 2008 in seinem E-Book „AdWords ERFOLG“ mit dem Aufbau von effizienten Adwords Kampagnen beschäftigt. Der Erfolg einer guten Kampagne hängt seiner Meinung nach von der Abstimmung und dem Zusammenspiel der drei Faktoren Anzeige, Keyword und Zielseite ab. Anhand eines Beispiels wird anschließend gezeigt, wie man eine erste Kampagne in Google-Adwords aufsetzt. Im nächsten Schritt steht die Optimierung  der Anzeigen und Keywordlisten auf dem Programm. Zuletzt werden noch weitere Hinweise zur Optimierung eurer Webseiten gegeben.

Zugegeben ist dieses E-Book doch schon etwas in die Jahre gekommen, bietet aber eine gute Übersicht. Einen tiefgründigen und vor allen Dingen aktuellen Einblick in alle Funktionen von Google-Adwords bietet zum einen das Adwords Learning Center und zum anderen die kostenlosen Adwords Webinare von Google.

2. Es gibt nicht nur Google: Yahoo! Search Marketing

Obwohl Google zweifelsohne Marktführer im Bereich der Suchmaschinen ist, bietet auch Yahoo! Ein Tool, über welches man bezahlte Werbung in den Suchergebnissen schalten kann. Für Yahoo! Search Marketing wurde eigens ein Workbook herausgebracht.

Auf 101 Seiten bietet Yahoo! In sieben Kapiteln einen umfassenden Überblick zum Einsatz von Yahoo! Search Marketing. Die sieben Kapitel widmen sich Themen wie der Erstellung effizienter Keywordlisten und Anzeigen, dem Gebot-Management, dem Tracking, der Strategiebildung sowie der allgemeinen Verwaltung eines Accounts. Am Ende jedes Kapitels gibt es zudem eine kleine Übung, die dem Verständnis des in dem Kapitel behandelten Themas dient – natürlich mit Auflösung. :-)

Insgesamt bietet das Buch eine gute Grundlage, um die Funktionsweise von Yahoo! Search Marketing zu verstehen. Auch fortgeschrittene Benutzer werden in dem E-Book noch die eine oder andere nützliche Information finden.

3. Tipps zur Keywordrecherche von Techdivision

Die Keywordrecherche gehört im Rahmen des Suchmaschinenmarketing zu den wesentlichen Elementen. Neben einer Abschätzung des Potentials für bestimmte Keywords lassen sich zudem verwandte Keywords finden, über die ihre potentiellen Kunden ebenfalls auf ihr Angebot stoßen könnten.

Die Firma Techdivision hat in einem zwölfseitigen PDF insgesamt fünf kostenlose Tools zur Keyword Recherche unter die Lupe genommen. Neben dem wohl gängigsten Keyword Tool von Google wurden zudem das Wordtracker free tool, das Keyword Discovery Free Tool, Microsoft adCenter Labs sowie SpyFu hinsichtlich ihrer Funktionen untersucht. Alle Tools werden jeweils anhand eines Beispiels analysiert und kritisch begutachtet. Jedes Tool bietet dabei seine Vor- und Nachteile. Im Wesentlichen ähneln sich jedoch alle Tools.

4. Studie zur SEM-Qualitätsanalyse

In einer Studie mit dem Titel „SEM-Qualitätsanalyse 2010: Was kommt nach dem Klick?“ hat sich die Online-Marketing Agentur Bloofusion mit den Faktoren auseinander gesetzt, die im Rahmen der Conversion Rate Optimierung über Google Adwords eine Rolle spielen.

Grundlage für diese Studie bildet eine Untersuchung von 1000 Adwords Werbeanzeigen. Diese wurden hinsichtlich der Übereinstimmung der relevanten Suchbegriffe mit der Anzeige selbst bzw. weitergehend mit der Landingpage untersucht. Dabei fand eine grundlegende Unterscheidung zwischen sogenannten Big und Small Playern statt – also größeren und kleineren Unternehmen. Das Ergebnis der Studie spiegelt die Unterschiede in der Qualität der Abstimmung zwischen Keyword, Anzeige und Landingpage wider.

Fazit: SEM-E-Books geben einen guten Einstieg

Im Bereich des Suchmaschinenmarketings gibt es kaum umfassende E-Books, die alle Aspekte betrachten. Dies liegt vor allem daran, dass das Geschäft sehr schnelllebig ist und  Google ständig neue Funktionen veröffentlicht und Tests an bestehenden Bereichen vornimmt. Die angegebenen Werke bieten jedoch einen guten Einstieg in die Thematik. Vor allem mit Hilfe des Google Adwords Learning Centers und der kostenlosen Webinare zu Google Adwords kann man sich gut in mit der Thematik vertraut machen.