interview, swabr, lukas pfeiffer, joel kaczmarek, microblogging, enterprise-microblogging, unternehmenskommunikation, facebook für unternehmen

Die Startseite der Webpräsenz von swabr (www.swabr.com) wirkt aufgeräumt, teilweise spartanisch – und damit stellvertretend für den Stil den der Enterprise-Microblogging-Dienst zukünftig einschlagen möchte. Swabr will die interne vornehmlich elektronisch abgewickelte Unternehmenskommunikation vereinfachen, indem das beste aus Twitter, Facebook und Google Plus in ein Produkt gemerged wird.

swabr will Unternehmenskommunikation vereinfachen

Die Nähe zum Vorbild Facebook sieht man dem sich noch in der Beta-Phase befindlichen Microblogging-Dienst swabr zumindest rein äußerlich sofort an und auch der selbst gewählte Slogan „Facebook für Unternehmen“ kommt nicht von ungefähr.

Wieso also eine eigene Plattform bauen, wenn die starken Gemeinsamkeiten zum Social-Network-Riesen nicht zu übersehen sind? Warum nicht auf bereits vorhandene Lösungen wie etwa Socialcast (www.socialcast.com) oder Socialtext (www.socialtext.com) zurückgreifen? Fragen wie diese stellt Gründerszene-Chefredakteur Joel Kaczmarek Lukas Pfeiffer von swabr. Film ab!

http://www.youtube.com/watch?v=VNDsyk5TRr4