Tamundo, die neue Internet-Plattform für besondere Dinge, hat ihre ersten Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und neues Kapital erhalten. Ein hoher sechsstelliger Betrag wurde sowohl von bestehenden als auch neuen Investoren zur Verfügung gestellt. „Tamundo ist erfolgreich gestartet und bestens für die Zukunft aufgestellt.  Unsere Kennzahlen sind gesund und entwickeln sich erfreulich „, so Sebastian von Johnston, Mitbegründer und Geschäftsführer von Tamundo. „Das frische Kapital werden wir in weiteres Wachstum investieren“.

Nur vier Monate nach dem Start werden auf Tamundo bereits über 500.000 Artikel zum Verkauf angeboten. Dies entspricht in etwa dem Online-Angebot eines großen Universalversenders. Mit zurzeit über 10.000 Besuchern täglich entwickelt sich die Nachfrage ebenso erfreulich.  Damit ist es dem Unternehmen in relativ kurzer Zeit gelungen, sowohl Verkäufer als auch Käufer von seinem Konzept zu überzeugen.

Tamundo ist Marktplatz und Kontaktnetzwerk für Menschen mit einer Leidenschaft für besondere Dinge. Dazu gehören z. B. Raritäten, Unikate und Sammlerstücke. Anonyme Massen- und Neuware muss hingegen “draußen” bleiben. Auf Tamundo kann Besonderes entdeckt, ersteigert und gehandelt sowie mit Gleichgesinnten rege diskutiert werden.