Tech Open Air

Tech Open Air: Zwischen Festival und Konferenz

Die Sonne ist da, die Leute strömen auf die Straßen und in die Parks und eine generelle Frühlingseuphorie macht sich breit. Mit den ersten warmen Tagen startet in der Regel auch die Festivalsaison und Musik kann wieder unter freiem Himmel statt in stickigen Clubs gehört werden.

Die meisten Startup-Events sind dagegen in der Regel in geschlossenen Räumen und grenzen ihre Teilnehmer dadurch nicht nur räumlich ein. Doch um auch der Berliner Startup-Szene ein Event zu bieten, bei dem die Grenze zwischen Feiern, Networking und Education fließend ist und jedem etwas geboten wird, hat Nikolas Woischnik im letzten Jahr das Tech Open Air ins Leben gerufen.

Interdisziplinarität und Eigeninitiative

Anzeige
Mit dem Motto „Konferenz trifft Festival“ ist schnell beschrieben, worum es geht: Die Vernetzung und der Austausch zwischen interdisziplinären Teilnehmern, die unterschiedliche Backgrounds haben und gemeinsam Mehrwerte füreinander schaffen können. „Wir schaffen eine Basis, auf der sich Macher und Denker aus den verschiedenen Branchen austauschen, voneinander lernen und sich gegenseitig inspirieren können“, erklärt Gründer Nikolas Woischnik. „Wer die Welt ändert, muss sie als Ganzes verstehen. Wir alle können von anderen, zukunftsweisenden Disziplinen dabei stark profitieren.“

Über 50 DJs, Speaker, Unternehmer und Wissenschaftler sind Anfang August in den Berliner Club Kater Holzig eingeladen und werden die Veranstaltung auch selbst beeinflussen: Der zweite Tag des Tech Open Airs ist als eine Art Unkonferenz geplant, bei der die Teilnehmer selbst Events oder Workshops anbieten können.

Neben der Verbindung zwischen Tech, Musik und Kunst ist in diesem Jahr vor allem der Bereich Wissenschaft und Nachwuchsforschung im Fokus, so sollen Kooperationen mit Universitäten geschlossen werden und vermehrt Studenten an die Materie herangeführt werden.

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Kater Holzig, Michaelkirchstraße 23, 10179 Berlin
  • Datum: Donnerstag, 1. August, bis Freitag, 2. August 2013
  • Eintritt: ab 50 Euro, Tickets gibt es hier

Das vollständige Programm sowie Informationen zum Event und zur Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungsseite.

Bild: TOABerlin/Flickr