TEDxBerlin Konferenz

Die TED Konferenzen gehören sicherlich zu den meist beachtetsten Konferenzen der Welt. Und das nicht unbedingt wegen der Größe der Veranstaltung, den prominenten Speakern oder dem leckeren Buffet. Die Reden auf den TED-Veranstaltungen werden allesamt auf die TED-Website gestellt – in bester Qualität und völlig kostenlos. Durch diesen unkomplizierten Zugang zu Bildung wurde ein Portal geschaffen, das große Popularität genießt und zur Initiierung weiterer TED Konferenzen animiert, wie beispielsweise der TEDxBerlin Konferenz am 21. November in Berlin.

TED mit stetiger Weiterentwicklung

TED steht für Technology, Entertainment, Design und wurde 1984 ins Leben gerufen. Durch finanzielle Probleme wurde die zweite TED Konferenz erst 1990 abgehalten – seit dem aber jährlich und mit stetigem Wachstum. Mittlerweile wurden auch verschiedenste neue Formate ins Leben gerufen wie die TED Global, die TED India oder die TEDMED. Die für die Allgemeinheit bisher größte Veränderung war die Einführung der TED Talks, also der freien Veröffentlichung von Konferenz-Vorträgen im Internet und sozusagen auch der finalen Umsetzung des Slogans „Ideas Worth Spreading“.

Um auch mehr Konferenzen zu veranstalten und somit mehr Leute zeitgleich zu erreichen wurde das TEDx-Format ins Leben gerufen. Um Organisationen, die an der Veranstaltung einer TED Konferenz interessiert sind die Möglichkeit zu geben diese zu veranstalten, wurde das TEDx Konzept geboren: Die Veranstaltungen sind inhaltlich unabhängig, werden aber von der TED unterstützt. Eine dieser TEDx Konferenzen findet seit 2009 auch in Berlin statt. Am 21. November diesen Jahres findet die TEDxBerlin in der Station Berlin statt.

TEDxBerlin soll Denkanstöße geben

„Berlin is the perfect breeding place for powerful ideas. That is why Berlin and TEDx is a great and wise combination“, erklären die Veranstalter auf ihrer Website. Berlin ist in der Tat ein guter Standort für eine solche Konferenz. Als aufstrebender Startup-Hotspot werden gute Ideen bereits in vielen Projekten erfolgreich umgesetzt und weitere Denkanstöße treffen hier auf den richtigen Nährboden um letztendlich in die Praxis umgesetzt zu werden.

Die Liste der Speaker umfasst erst vier Namen, aber die lassen die Gründerherzen bereits höher schlagen. Verena Delius, die Geschäftsführerin von Young Internet wird ebenso auf der TEDxBerlin vertreten sein, wie der Pionier der Photovoltaik-Technologie und Gründer des Solarzellen-Giganten Q-Cells, Alexander Voigt. Der Schriftsteller, Aktivist und Social Entrepreneur Johnny West, der sich jahrelang mit der Ölbranche im nahen Osten beschäftigt hat, wird ebenfalls einen Vortrag halten.

Die TEDxBerlin Konferenz ist neben den interessanten Vorträgen auch für seine interaktive und offene Atmosphäre bekannt und deswegen auch eine gute Gelegenheit um neue Leute oder potenzielle Geschäftspartner kennenzulernen. Durch die Veröffentlichung der Videos im Internet muss ja auch ein gewisser Offline-Benefit existieren um das Besuchen der Veranstaltung attraktiv zu halten. Und für alle, die es nicht zur TEDxBerlin schaffen, bleiben die Videos der Vorträge – da kann jeder nur gewinnen.

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin
  • Datum: Montag, 21. November 2011
  • Kosten: 119 Euro Standard, 49 Euro für Studenten

Das vollständige Programm sowie Informationen zum Event und zur Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungsseite.