Einen Tesla kann man jetzt auch verschenken

Das Model S von Tesla verkauft sich derzeit richtig gut – trotz eines Basispreises von 83.500 Euro in Deutschland. Doch es geht noch günstiger, wie Tesla jetzt zeigt. Zumindest für sehr kleine und sehr leichte Menschen. Die vielleicht nicht ganz so hohe Ansprüche an ihr Fahrzeug haben. Für Kinder also.

Anzeige
Gemeinsam mit dem US-Hersteller Radio Flyer, einem Spezialisten für die Herstellung von, nun ja, Kleinwagen, hat Tesla ein elektrischen Miniaturmodell des Model S entworfen. Ausgestattet mit einer 140 Wh starken Batterie, schafft das Model S immerhin knapp 10 km/h. Die Beschleunigungswerte wurden bisher noch nicht kommuniziert.

Im Inneren des Models erwartet den Käufer, beziehungsweise dessen Kind, dann ein bequemer Sitz und eine kleine Stereoanlage, an die man seinen MP3-Player anschließen kann. Vorne hat das Mini-Model einen Kofferraum. Sollte es dunkel werden, funktionieren sogar die Scheinwerfer.

Wie lange der Akku hält verrät Radio Flyer nicht. Das Unternehmen weist aber vorsorglich darauf hin, dass man Ersatzbatterien kaufen kann und diese in drei Stunden voll geladen sein. Der Austausch des Akkus ist denkbar einfach und erfolgt mit wenigen Handgriffen. Bisher kann der Tesla for Kids nur vorbestellt werden, im Mai werden die Modelle verschickt.

Dieses Video von Radio Flyer zeigt, wie der kleine Tesla aussieht.

Bild: Screenshot Video