Berlin, 17.November 2008: Das pre-launch Startup plista GmbH, Anbieter des Personalisierungs- und Empfehlungsnetzwerkes plista.com, sichert sich pünktlich zum Start der geschlossenen Beta die Unterstützung namhafter Investoren.

Die Draper Investment Company, welche bereits mit Skype eines der erfolgreichsten Startups der letzten Jahre als Seed-Investor maßgeblich unterstützt hat, ist bei plista mit einem nicht genannten Betrag eingestiegen. plista konnte sich weiter die Unterstützung namhafter Angels sichern, unter Anderem den Schweizer Peter Schüpbach, welcher mit Investments in StudiVZ, Xing und Kyte einen hervorragenden Track-Record sowie Erfahrung und ein starkes Netzwerk mit in das Unternehmen einbringt.

Domink Matyka, CEO der plista GmbH dazu: „Wir sind sehr erfreut über die Unterstützung durch unsere Investoren. Insbesondere, da wir für unsere Seed-Runde außerordentlich erfahrene Partner mit an Board haben. Das Investment dieser Top-Investoren hat uns erneut gezeigt, dass wir mit plista an einem wirklich revolutionären Produkt arbeiten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sehen neben dem finanziellen Engagement vor allem den starken strategischen Mehrwert unserer Investoren. Mit den neuen Ressourcen werden wir die Produktentwicklung weiter voran treiben und vor Allem die Markteinführung verstärkt verfolgen.“

plista geht mit dem Service diese Woche in den geschlossenen Beta-Test. Interessenten können sich unter http://beta.plista.com das plista Plugin installieren und sich für einen Beta-Zugang registrieren.

Über die plista GmbH

Die plista GmbH aus Berlin öffnet mit plista die erste Plattform für ein personalisiertes Internet. Neben individuell angepassten Webseiten bietet plista jedem Nutzer persönliche Echtzeit-Empfehlungen im Bereich Content und Retail sowie ein Social Discovery Portal. Plista funktioniert einfach (mittels eines Browser-Plugins), sicher (Daten werden anonymisiert gespeichert) und kostenlos für eine stetig wachsende Zahl an deutschen und internationalen Seiten.

Die in den letzten zwei Jahren entwickelte Personalisierungs-Engine von plista basiert auf einer neuartigen Collaborative Filtering Technologie und kann sowohl für Inhalte im Internet, Mobil oder für VoD genutzt werden. Neben der Browser-Extension stehen verschiedene JavaScript-Widgets sowie eine API für die Integration zur Verfügung.

Das plista Netzwerk wird im Januar 2009 für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Eine begrenzte Anzahl Beta-Accounts stehen nach Anfrage zur Verfügung.

Presse-Links:

http://www.crunchbase.com/company/plista