Der neue Scanbot-CEO Christoph Wagner

Die Scan-App Scanbot bekommt einen neuen Boss: Christoph Wagner wird ab sofort das Unternehmen als CEO leiten. Bisher teilten sich die Gründer Frank Thelen, Marc Sieberger und Alex Koch die Geschäftsführung. Wagner arbeitet seit 2015 als Head of Operations für Scanbot.

Die drei ehemaligen Geschäftsführer bleiben als Berater an der Seite des neuen CEOs. Und: Sie sind nach eigenen Angaben weiterhin die größten Gesellschafter von Scanbot. Eine dreiköpfige Führung sei für die Doo-App passend gewesen, Scanbot aber sei ein „schlankes Produkt“ mit einem kleineren Team, so Frank Thelen auf Nachfrage von Gründerszene.

Anzeige
„Für mich war die Doppel-Rolle als Investor mit E42 und CEO bei Scanbot eine Herausforderung“, begründet Thelen seinen Rücktritt. „Ich bin froh, dass wir das Unternehmen so stabil und erfolgreich positionieren konnten.“ Es freue ihn, sich 2016 zu hundert Prozent auf die Investments über sein Vehikel E42 konzentrieren zu können. Dazu gehöre auch Scanbot.

Hinter Scanbot steht die Doo GmbH, die 2011 gegründet wurde und eine gleichnamige App für Dokumentverwaltung hervorbrachte. Doch drei Jahre später verkündete das Team um Thelen, dass die App im März 2014 eingestellt werde. Es sei nicht gelungen, die „Bedürfnisse einer ausreichend großen Nutzergruppe“ anzusprechen, hieß es damals vom Unternehmen. Daraufhin startete das Team die App Scanbot.

Neben Jochen Schweizer, Lencke Steiner, Judith Williams und Vural Öger tritt Frank Thelen als Investor bei der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ auf.

Bild: Scanbot