Felix Thoennessen

Coacht die Gründer bei der Höhle der Löwen: Unternehmensberater Felix Thönnessen

„Die Gründer kamen nicht schnell genug auf den Punkt.“ So beschrieb der Düsseldorfer Gründercoach Felix Thönnessen vor einem Jahr das, was ihn im Vorfeld der Aufzeichnungen von Die Höhle der Löwen erwartet hatte. Seine Aufgabe dort: Die Unterlagen vorab zu sichten und die Teilnehmer bei den Vorbereitungen zum Investoren-Pitch zu unterstützen.

Bei seiner selbst gegründeten Unternehmensberatung will Thönnessen Existenzgründung in den Vordergrund stellen. Nun hat er das, was er auch im echten Leben jungen Gründern vermittelt, aufgeschrieben. Es ist so etwas wie das Buch zur Höhle der Löwen: Mit „Erfolgreich Unternehmen gründen“ will Felix Thönnessen das Thema Startups und Gründung (be-)greifbarer machen.

Wir veröffentlichen exklusiv einen Auszug aus dem Buch:

„Vielleicht sind Sie an einem Punkt angekommen, an dem Sie loslegen wollen und auch wissen, warum, und jetzt fehlt Ihnen nur noch die richtige Idee. Diese Idee ist praktisch das kleine Stäbchen, das Sie in das Luftblasenwassergemisch – sofern ich es so nennen darf – tunken. Dann pusten Sie einmal kräftig, und es entsteht eine wunderschöne Luftblase, in der Sie in eine erfolgreiche Geschäftszukunft fliegen. Sie merken schon: ohne Stäbchen, keine Blase.

Wenn Sie noch keine perfekte Idee haben, dann glauben Sie mir: Selbst wenn Sie nur den Wunsch nach Selbstständigkeit verspüren, ist das der richtige Anfang. Nicht jeder von uns ist ein geborener Daniel Düsentrieb und produziert dienliche Geschäftsideen am laufenden Band. Wenn Sie den Erfinder bei Donald Duck noch nicht kennen, macht das nichts.

Anzeige
Eine Gründungsidee zu finden ist wie das Komponieren eines Songs oder das Schreiben eines Buchs: Die meisten Songs oder Geschichten wurden ja scheinbar bereits gesungen beziehungsweise erzählt. Es scheint oft gar nicht möglich, etwas zu finden, was noch nie da war. Ich habe auf meiner Website sogar einen Ideen-Check eingebaut, weil das eines der am meisten nachgefragten Produkte von Gründern oder Gründerinnen (GoGs) ist. Daran sehen Sie, wie wichtig das Thema ist.

Wie werden Sie erfolgreich mit Ihrer ,nicht ganz’ neuen Idee? Was macht Ihre Idee trotzdem einzigartig? Was unterscheidet sie von den Produkten oder Dienstleistungen der Konkurrenz? Ein Fragensammelsurium. Viele GoGs suchen nach einer Weltneuheit, nach etwas, was es noch nie gab und alles andere in den Schatten stellt. Das finde ich toll, nur leider gibt es kaum noch Weltneuheiten. Die meisten Geschäftsideen sind schlichtweg Weiterentwicklungen. Es wird Bekanntes verbessert und weiterentwickelt. Ideen sind das Zahlungsmittel unserer Zeit und Sie wollen doch etwas zu zahlen haben, oder?

Ideenentwicklung – wie werde ich Daniel Düsentrieb?

Um das Ganze noch praktikabler zu gestalten, stelle ich Ihnen Methoden vor, die ich für hilfreich halte, um eine Idee zu entwickeln. Lassen Sie sich dabei Zeit. Sie entscheiden, wann es losgeht.

Probleme identifizieren und lösen

Die meisten GoGs gehen wie folgt vor: Sie haben eine Idee im Kopf und überlegen sich, wem Sie dieses Produkt oder die Dienstleistung verkaufen können. Das kann ein Ansatz sein. Ich finde jedoch einen anderen Weg interessanter. Suchen Sie sich eine bestimmte Zielgruppe und finden Sie heraus, welche Probleme diese Zielgruppe hat.

Stellen Sie sich vor, in welchen Situationen Sie selbst vor bestimmten Problemen stehen, und machen Sie sich Gedanken darüber, ob Sie für die jeweilige Situation eine Lösung entwickeln können. Das Schöne daran ist, dass Sie das für wirklich alle möglichen Zielgruppen tun können – und von denen gibt es viele. Ein paar Beispiele:

  • Männer, die zum Shoppen gezwungen werden (zum Beispiel Männerwarteecke)
  • Jogger, die immer abends laufen gehen (zum Beispiel spezielle Leuchtbekleidung)
  • Angestellte, die immer sitzend arbeiten (zum Beispiel ergonomische Bürostühle)

Die Liste ist endlos fortsetzbar. Überlegen Sie genau, welche Probleme eine jeweilige Zielgruppe hat, und Sie können auf dieser Basis ein entsprechendes Produkt oder eine Dienstleistung entwickeln. Das erste Beispiel habe ich übrigens gerade gedanklich wunderschön ausgemalt – Fußball im Fernsehen, ein Pokertisch, ein leckerer Gin Tonic. Die Möglichkeiten sind unendlich. Es liegt an Ihnen, eine solche Gruppe zu identifizieren und dieser eine Lösung für ihre Probleme anzubieten.

In welchen Bereichen stehen Sie oder Ihnen bekannte Personen vor Problemen? Welche dieser Probleme könnten Sie lösen? Manchmal reicht es auch, darüber nachzudenken, wie Sie bestimmte Dinge verbessern können.

Als ich vor einigen Jahren meine Beratung gegründet habe, habe ich mich auch dieser Methode bedient. Ich habe mich gefragt, welche Probleme GoGs haben und wie ich diese ein Stück weit lösen kann. Und ich fand, dass an vielen Stellen der ,eine’ Ansprechpartner fehlt, der Guide, der unsichtbare Ratgeber. So habe ich mein ganzes Unternehmen aufgebaut.

Aber zurück zu Ihnen. Heute hat es geregnet und die Leute hatten einen Regenschirm bei sich – zumindest die meisten. Könnte es nicht eine einfachere, praktikablere oder komfortablere Möglichkeit geben, sich vor Regen zu schützen? Ob dies nun Regenschirmautomaten in Innenstädten, ein Körperimprägnierer oder ein aufblasbarer Regenmantel ist – seien Sie kreativ.

Ich denke, die meisten von Ihnen wissen natürlich, was ein Döner Kebap ist. Diese leckere, gefüllte Brottasche hat sich auch der Technik der Problemlösung gewidmet. Der Erfinder des Döner merkte, dass seine Besucher immer weniger Zeit hatten, um sich in seinen Imbiss zu setzen und die Speisen zu essen. So packte er die Zutaten eben in eine Brottasche, die unterwegs gegessen werden kann – Zeitproblem gelöst.“

Lean Startup – hier geht’s weiter… ➞

„Erfolgreich Unternehmen gründen“ von Felix Thönnessen
Broschiert: 264 Seiten
Verlag: Redline Verlag (18. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3868816046
ISBN-13: 978-3868816044


Seite 1 von 2