Tomorrow Focus will sich auf den Online-Reisemarkt fokussieren – da stören Unternehmen wie die Flirtbörse ElitePartner oder das Ärzteportal Jameda im Portfolio. Der Münchner Internetkonzern hat daher bereits angekündigt, für diese Töchter bis Ende 2015 Käufer finden zu wollen.

Anzeige
Im Fall von ElitePartner ist das nun gelungen: Die Beteiligungsgesellschaft Oakley Capital übernimmt das Portal für 22 Millionen Euro. Dabei muss Oakley mit 14,8 Millionen nur einen Teilbetrag sofort bezahlen – für die restlichen 7,2 Millionen Euro gewährt Tomorrow Focus dem Private-Equity-Unternehmen ein Darlehen, dabei sollen Zinsen in Höhe von 1,3 Millionen anfallen.

Laut Mitteilung entsteht für die Burda-Tochter durch den Verkauf ein geschätzter Verlust von zwei Millionen Euro. Tomorrow Focus war 2007 bei ElitePartner eingestiegen und hatte das Portal 2009 schließlich komplett übernommen.

Oakly Capital aus London hatte erst Anfang April den Partnervermittlungspionier Parship übernommen.

Bild: panthermedia / zimmytws