Das Trbo-Team

Trbo plant Expansion in den USA

Das Münchner Tech-Unternehmen Trbo sichert sich frisches Kapital im niedrigen siebenstellligen Bereich. Das Geld kommt von einem deutschen Investor, der nicht genannt werden möchte. Neben der finanziellen Unterstützung werde sich der Investor auch mit seiner Expertise und seinem Netzwerk einbringen, hieß es von Trbo.

Anzeige
„Das neue Kapital wollen wir in die Weiterentwicklung unserer intelligenten Predictive-Shop-Personalization-Lösung investieren sowie in den Ausbau des Vertriebs und die Expansion in die USA“, so Trbo-Geschäftsführer Daniel Kirchleitner. Bereits im Vorjahr konnte das Startup eine Seed-Runde im niedrigen sechsstelligen Bereich abschließen.

Trbo erhöht auf der Grundlage eines selbstentwickelten Algorithmus‘ das User Engagement von Onlineshop-Kunden: Durch die Analyse von Besucherdaten in Echtzeit kann das Startup gezielte Anreize setzen, um die Kaufbereitschaft der Kunden zu erhöhen, beispielsweise durch Kaufempfehlungen oder gezielte Rabatte.

Nach eigenen Angaben hat Trbo derzeit rund 20 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zu denen unter anderem Thalia, Boomstore und Shave-Lab gehören. Das 2013 gegründete Unternehmen beschäftigt aktuell zwölf Mitarbeiter. Der Hauptsitz von Trbo befindet sich in München, zudem gibt es bereits Niederlassungen in Berlin und Oklahoma, USA.

Bild: Trbo