tvsmiles

Siebenstellig für Second-Screen-Anbieter TVSmiles

Das Second-Screen-Startup TVSmiles (www.tvsmiles.de) erhält in einer zweiten Finanzierungsrunde einen nicht näher genannten siebenstelligen Betrag. Lead-Investor der Runde ist die German Startups Group (GSG), die bereits zur Gründung Geld in das Unternehmen steckte. Neben der GSG beteiligten sich auch Karlheinz Brandenburg, Christian Vollmann, Martin Ott, Ventech SA sowie „mehrere internationale TV-Manager“, heißt es von offizieller Seite. Gleichzeitig verkündet das Unternehmen den Launch erster Auslandsmärkte für das kommende Jahr.

Anzeige
Die Wahl für die Investoren fiel laut TVSmiles-Managing-Director Frederic Westerberg auf Grund der komplementären Aufstellung: „Besonders positiv ist für uns dabei, dass sich nun im Investorenkreis einige der renommiertesten Persönlichkeiten aus benachbarten Disziplinen wie Social-Media, Online-Marketing und Audio-Recognition wiederfinden. Das hilft uns, unser Produkt weiter zu perfektionieren.“

TVSmiles wurde Anfang dieses Jahres von Frederic Westerberg, Ulrich Pietsch, Gaylord Zach und Christian Heins gegründet. Das Second-Screen-Startup bietet seinen Nutzern ein Bonus-Programm für TV-Werbung. Die App erkennt per Audio-Recognition, welchen TV-Spot der Nutzer schaut und bietet dazu passende Spiele und Quizzes. Das Unternehmen beschäftigt derzeit laut eigenen Angaben 25 Mitarbeiter in Berlin, kann auf 450.000 registrierte Benutzer zurückschauen, die durchschnittlich 90 Minuten pro Monat spielen und bisher über 20.000 Prämien eingelöst haben.

Ebenfalls im Second-Screen-Segment angesiedelt sind unter anderem das von Cipio Partners potent finanzierte Wywy, das von Media Ventures unterstütze Zapitano oder der Springer-Aufkauf Tunedin. Auch viele TV-Veteranen haben den Trend erkannt und bieten mittlerweile eigenständige Lösungen an: wie zum Beispiel ProSieben mit der mobilen Anwendung Connect oder RTL mit der Inside-App. Als reine Audio-Recognition-App gestartet ist auch das Londoner Startup Shazam immer häufiger in deutschen TV-Spots anzutreffen.

Bild: TVSmiles