txtr beagle insolvenz übernahme

Der Handelsriese Media-Saturn übernimmt die Reste des insolventen E-Reading-Startups Txtr. Das 2008 von dem bekannten Investor Christophe Maire gegründete Berliner Unternehmen musste im Januar Insolvenz anmelden, große Teile des Entwicklerteams wurden über einen Acqui-Hire vom Berliner Fashion-Riesen Zalando übernommen.

Wie der US-Branchendienst Publishers Marketplace zuerst berichtete, integriert der Mutterkonzern von Media Markt und Saturn den operativen Betrieb und die Content-Verantwortung. Außerdem sollen einige Mitarbeiter übernommen werden.

Anzeige
Der E-Book-Shop von Txtr und dessen technische Plattform geht an den norddeutschen Dienstleister Storecast, der zwar nicht zu Media-Saturn gehört, den Shop aber exklusiv für Media-Saturn betreiben soll. Zum Kaufpreis gibt es bislang keine Angaben.

Txtr hat seit der Gründung vor sieben Jahren einiges ausprobiert: Frühe Hardware-Ambitionen wurden zunächst aufgegeben, Jahre später folgte dann unter dem Namen Beagle ein E-Reader zum Kampfpreis von unter zehn Euro, der allerdings nicht überzeugen konnte und floppte.

Mit der hoffnungsvollen Expansion in die USA kam ein Umschwung auf das B2B-Segment. Txtr bot seine Plattform für Drittanbieter an: Unternehmen, die digitalen Content vertreiben wollen, sollten von Txtr sowohl eine umfangreiche E-Book-Datenbank als auch die entsprechende Shopsoftware und -Abwicklung erwerben. Danach wurde es sehr ruhig um das E-Reading-Startup, das mit dem Post-It-Konzern 3M einen namhaften US-Investor hatte. CEO Thomas Leliveld startete schon im Oktober 2014 mit dem Txtr-Spinoff Bloon einen neuen Versuch für einen E-Book-Shop mit Volumentarif.

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von ActuaLitté