didi_uber

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Uber-CEO Travis Kalanick sucht seit einigen Tagen nach einer „Nummer 2“, nun hat der Geschäftsführer gleich noch eine Stelle zu besetzen. Jeff Jones, der Präsident des Ridesharing-Geschäfts, gab am Wochenende seinen Abschied bekannt. Er war erst im September von Target zu dem Startup gewechselt, um dessen Image zu verbessern. Seine Ansichten und Leadership-Ansätze wurden bei Uber nicht erfüllt, erklärt Jones seinen Rücktritt. Die internen Probleme seien größer als vermutet gewesen. [Mehr bei Recode]

Apple investiert 507 Millionen US-Dollar in zwei neue Forschungseinrichtungen in China, die Standorte sollen noch dieses Jahr eröffnen. [Mehr bei Bloomberg]

Y Combinator richtet eine eigene Abteilung für Artificial Intelligence ein, um Startups in diesem Bereich zu vernetzen.  [Mehr bei TechCrunch]

Palantir Technologies befindet sich im Rechtsstreit mit einem frühen Investor. Das Startup soll laut der Klage Informationen zurückgehalten und einen Verkauf der Anteile blockiert haben. [Mehr bei Bloomberg]

Tesla stellt den Verkauf seiner bisher günstigsten Modelle S 60 und 60 D ein. Damit will das Unternehmen offenbar die Produktion des Model 3 beschleunigen.  [Mehr bei Electrek]

Einen schönen Montag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild:Getty Images / STR

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.