uber landgericht frankfurt verbot aufgehoben

Guten Morgen!

Man müsste sich eigentlich mehr mit Geldanlage beschäftigen. Das sagen die meisten Menschen. Aber nur wenige haben wirklich Lust und Zeit dazu. Seit zwei Jahren gibt es immer mehr Fintech-Startups, sogenannte Roboadviser, die das Geld ihrer Kunden automatisiert anlegen. Doch wir erleben gerade unruhige Zeiten an der Börse. Die jungen Unternehmen sind trotzdem optimistisch, weil sie die Wirksamkeit ihrer Verfahren live demonstrieren können. Lest heute unseren Bericht.

Brauchen Startups eigentlich einen Betriebsrat? In einem Fachbeitrag klären wir heute, wozu ein Betriebsrat eigentlich da ist und wie auch junge Unternehmen davon profitieren können. Aber es gibt auch alternative Formen der Mitarbeiterbeteiligung.

Der Schauspieler Matthias Schweighöfer und sein Partner, der Filmproduzent Dan Maag, haben auf der Berlinale ihr neues Projekt vorgestellt: eine Video-on-Demand-Plattform für internationale Filme. Das Portal Pantaflix soll im Frühling live gehen. Schweighöfer will im Ausland lebenden Expats die Möglichkeit geben, Filme in ihrer Muttersprache zu streamen. Mit Netflix geht das nicht. Lest unseren Bericht.

Das passierte, während du schliefst

 

Uber-CEO Travis Kalanick hat eine gute und eine schlechte Nachricht für seine Investoren. Am chinesischen Markt verliert das Startup jährlich mehr als eine Milliarde US-Dollar, berichtet der Gründer über die Expansion. In China hat Uber mit Didi Kuaidi einen starken Konkurrenten, das Geld wird in den Kampf gegen den regionalen Mitbewerber gesteckt. Die gute Nachricht: In den USA ist Uber mittlerweile profitabel, sagt Kalanick.  [Mehr dazu bei Reuters]

Facebook will Berichten zufolge Ads im Messenger integrieren. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Google launcht seine Instant-Articles-Alternative „Accelerated Mobile Pages“ am 24. Februar offiziell.  [Mehr dazu bei AdAge]

IBM kauft den Gesundheitstechnologieanbeiter Truven Health Analytics für 2,6 Milliarden US-Dollar und will die Technologie beim Superrechner Watson einsetzen. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Twitter fördert den Kundendienst über seine Plattform und lässt neuerdings Unternehmen in Direktnachrichten mit Kunden kommunizieren.  [Mehr dazu bei The Verge]

Verhaltensauffällig

Und dann war da noch dieser Tweet von Jeb Bush. Er möchte für die Republikaner im Kampf um den Einzug in das Weiße Haus in den Ring steigen. Die Waffenlobby hat er damit jedenfalls schon mal hinter sich gebracht.

Aber jetzt raus aus den Betten – und einen erfolgreichen Tag!

Bild: Uber

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.