In seinem neuen Format „Unsere Top-Apps“ stellt Gründerszene wöchentlich die drei beliebtesten Apps zweier bekannter Webunternehmer vor. Egal ob für das iPhone, das iPad, das Blackberry, Facebook oder Android – die Befragten teilen mit den Lesern die Apps, die ihnen den meisten Nutzen oder Spaß stiften. Quasi eine App-Empfehlung von Internet-Profis für Internet-Profis. In dieser Woche geben Olaf Jacobi und Jörg Binnenbrücker ihre Tipps ab.

 

Als Internet-Investoren haben Jörg Binnenbrücker und Olaf Jacobi nicht nur einen hautnahen Einblick in die neuesten Technologien und Trends, sie müssen auch stets gut organisiert sein und sich mit anderen koordinieren. Während Jörg Binnenbrücker bei DuMont Venture (www.dumontventure.de) per se der Medienbranche eng verbunden ist, gewinnt Olaf Jacobi als Partner von Target Partners (www.targetpartners.de) unter anderem auch durch das Investment in Scoreloop einige Einsichten in die Handy-Welt. Die beiden haben also eine enge Verbindung zur Szene und interessieren sich beruflich wie privat sehr für gute Apps. Welche es unter ihre persönlichen Top-Drei bringen, verraten sie den Gründerszene-Lesern.

Die beliebtesten Apps von Olaf Jacobi:

#1 Facebook (iPhone) – Social-Network Preis: kostenlos

Mit der Facebook-App lassen sich ohne Kosten alle Features von Facebook auch unterwegs anwenden, also Nachrichten verfassen, Updates verfolgen und senden, Fotos und Videos betrachten, Veranstaltungen kommunizieren usw. Das Social-Network ist inzwischen schon in seiner Version 3.0 verfügbar und bietet seine Dienste auch unterwegs an. Olaf ist von der Facebook-App begeistert, weil diese alle notwendigen Funktionen von Facebook als App bietet, schnell und sehr übersichtlich ist.

#2 Wetter.com (iPhone) – Wetterbericht, Preis: kostenlos (XXL-Variante für 1,59 Euro)

Mit Wetter.com lassen sich alle Wettervorhersagen von Wetter.com auf das iPhone und den iPod Touch holen. Per Schütteln entstehen neue Anfragen und auch sonst bietet die App einige Features: Infos zur Wetterlage, zur Temperatur, zur Windrichtung und zum Niederschlagsrisiko. In seiner XXL-Variante werden diese Features auch noch einmal umfangreicher aufbereitet. Olaf Jacobi schätzt die Wetter-App, weil er so schnell und übersichtlich erfährt, wie das Wetter sein wird – egal wo er ist bzw. hinfährt. Für die manchmal eher falsche Wetterprognose kann die App ja nichts ;-).

#3 Scoreloop (iPhone) – Gaming, Preis: tba

Scoreloop ermöglicht es, bei verschiedenen iPhone-Spielen wie etwa Buglanding mit anderen Nutzern in Konkurrenz zu treten. Die dritte Lieblings-App von Olaf Jacobi ist von Scoreloop und kommt erst im Mai in den App-Store. Olaf beschreibt sie als eine sehr übersichtliche Mobile-Social-Gaming-App, die alle Spiele zeigt und verbindet, die „Scoreloop enabled“ sind.

Die beliebtesten Apps von Jörg Binnenbrücker:

#1 Things (iPhone) – Aufgabenverwaltung, Preis: 7,99 Euro

Things ist eine iPhone-App, mit der sich Aufgaben verwalten und planen lassen. Das Abstraktionslevel soll dabei nicht zu komplex, aber auch nicht zu einfach sein. Things ist für Jörg Binnenbrücker ein sehr hilfreiches Werkzeug, da er damit sehr effizient seine To-Do-Liste verwalten kann.

#2 Reeder (iPhone) – Newsfeeds, Preis: 2,39 Euro

Reeder ist ideal für alle, die unterwegs gerne ihre RSS-Feeds verfolgen. Die App synchronisiert sich mit dem Google Reader und erlaubt es, die eigenen Lieblings-Blogs so zu verwalten, das ungelesene Artikel markiert, Bilder gecached und Texte sortiert werden. Auch Schnittstellen zu Twitter, Delicious und ReadItLater sind vorhanden. Jörg nutzt diese App gerne, um seine tägliche Blogschau damit zu verwalten.

#3 Simfy (iPhone) – Musik-App, Preis: kostenlos

Auch diese App ist noch nicht für alle Nutzer verfügbar, sondern ist bisher eine reine Investoren-App, da sie sich gerade bei Apple in der Prüfung befindet. Doch Jörg empfiehlt sie schon einmal als „the next Generation for consuming Music“. Mit simfy (www.simfy.de) lässt sich Musik online speichern und von überall abrufen. Die eigenen Freunde können dazu eingeladen werden, gemeinsam Musik zu hören und neue Musik zu entdecken.