LMU Unternehmertag mit Franz Beckenbauer und Dietmar Hopp

Fußball und Unternehmertum, passt das? Sicherlich würden sich die meisten Startups über Investoren freuen, die im Stile der Öl-Scheichs nahezu unbegrenzte Summen in die Unternehmen pumpen und sich aus Begriffen wie Profitabilität oder Burn-Rate nichts machen. Doch die Gäste Franz Beckenbauer und Dietmar Hopp werden am 20. Oktober beim Unternehmertag der Ludwig-Maximilians-Universität München beweisen, dass Fußball und Unternehmertum auch viele Gemeinsamkeiten haben.

Champions League des Unternehmertums

Auch wenn man beim Aufeinandertreffen von Franz Beckenbauer und Dietmar Hopp unweigerlich an Fußball denken muss, ist es das Thema Weltklasse-Unternehmertum, das beide am 20. Oktober in der LMU München zusammenbringt. Während Dietmar Hopp ein klassischer Internet-Gründer ist, der bereits 1972 SAP gegründet hat, den heute führenden europäischen Software-Entwickler, ist Franz Beckenbauer in seinen jungen Jahren vor allem durch außergewöhnliche fußballerische Leistungen aufgefallen. Spätestens seit der WM 2006 hat allerdings auch der Kaiser bewiesen, dass er ein wahres Organisationstalent ist, da er als Vorsitzender des Bewerbungskomitees maßgeblich dazu beigetragen hat, dass Deutschland die WM ausgetragen hat.

Der Veranstalter, das Entrepreneurship Center der LMU, möchte mit der Veranstaltung „unternehmerisches Denken und Handeln aktiv fördern“ und somit den Graben zwischen Theorie und Praxis überwinden, der gerade an der Universität oft sehr tief ist. Mit anderen Veranstaltungsreihen, wie zum Beispiel „Leading Entrepreneurship“ konnte die Uni bereits namhafte Persönlichkeiten wie Mark Zuckerberg oder Michael Otto gewinnen, die den Studenten und Gästen ihre eindrucksvollen Werdegänge geschildert haben.

LMU-Unternehmertag mit breitem Angebot für Studenten

Neben Beckenbauer und Hopp wird Herbert Henzler, der langjährige Deutschlandchef von McKinsey auf dem Unternehmertag der LMU vertreten sein. Komplettiert wird die Runde von einem Professor der Uni sowie einem Mitarbeiter des Entrepreneurship Centers, der auch die Projekte der Einrichtung vorstellt.

Eines der Angebote, die „Entrepreneur Farm“ berät Unternehmen zu Themen wie Innovation, Expansion oder neuen Geschäftsmodellen. Die Beratung erfolgt hierbei ausschließlich durch Studenten, die für drei Monate in ausgewählten Dreiergruppen arbeiten. Ein derartiger Praxisbezug, kombiniert mit einem hohen Grad an selbstständigem Arbeiten, ist definitiv eine gute Vorbereitung fürs Gründen.

Zusätzlich werden den Studenten neue und vielversprechende Startups aus der Münchner Szene vorgestellt, die in kurzen Pitches ihr Geschäftsmodell sowie ihre bisherige Entwicklung beleuchten werden und somit den Studenten ein hautnahen Einblick in das Unternehmertum geben.

Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung erfolgt über die Website oder Facebook. Für Studenten ist die Veranstaltung sicherlich sehr informativ, da das Entrepreneurship Center der LMU seine Angebote vorstellt, aber das Highlight sind natürlich die beiden Gäste Franz Beckenbauer und Dietmar Hopp. Beide feierten in ihrem Leben große Erfolge und von ihrer Erfahrung kann jeder lernen und profitieren. Alle Interessenten sollten sich am 20. Oktober auf den Weg in die große Aula der LMU in München begeben.

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
  • Datum: Donnerstag, 20. Oktober 2011
  • Kosten: kostenlos, Anmeldung erforderlich

Das vollständige Programm sowie Informationen zum Event und zur Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungsseite.