creare

Zum Thema Gründungsfinanzierung wurden bereits viele Bücher geschrieben. Diese in nur drei Tagen zu lesen ist ein schwieriges Unterfangen. Das creare!-Symposium bietet deshalb vom 20. bis 23. Februar 2010 ein kompaktes Programm mit interessanten Referenten und Experten aus der Investment-Branche.

Neben einem Erfahrungsbericht mit dem bedeutsamen Titel „Finanzierungsfallen und die Kunst des Scheiterns“ bietet der erste Tag des Symposiums in erster Linie die Möglichkeit, während eines Warm-Up-Treffens und dem abschließenden Filmabend einige der Experten schon vorab nach Tipps und Tricks zum Thema „Finanzierung“ auf den Zahn zu fühlen. Denn die beiden verbleibenden Tage stehen im Zeichen von Diskussionsrunden, Referaten und Seminaren.

Dass dies keine „trockene“ Veranstaltung wird, dafür sorgen unter anderem der Workshop „Entwicklung der eigenen Finanzierungsstrategie“ sowie das praxisorientierte Seminar „Investitionsplan, Finanzierungsplan, Liquiditätsplan“, das unter Anleitung von Carsten Denz und Thomas Kuhnt am Beispiel der eigenen Businessidee wichtige Tipps für Gründer bereit hält. Beide sind Coaches, Unternehmensberater und Juroren für den Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg.

Im Anschluss an das Dienstagsseminar steht Prof. Dr. Gesine Schwan in einer Diskussionsrunde den Teilnehmern Rede und Antwort, wenn es um „Unternehmerischen Erfolg und Verantwortung“ geht.

Die Plätze für das Symposium sind auf maximal 50 begrenzt, weshalb nur eine rechtzeitige Anmeldung unter www.symposium.creare-online.de Erfolg verspricht. Registrierungsschluss ist der 18. Februar 2010. Die Preise liegen zwischen 15 Euro (für Studenten und Erwerbslose) und 30 Euro (Erwerbstätige).

Ort: Clubhaus der Freien Universität Berlin, Goethestraße 49, 14163 Berlin

Datum: 20., 22. und 23. Februar 2010

Uhrzeit: ab 9.45 Uhr (20. und 22.02.2010) bzw. ab 9.00 Uhr (23.02.2010)