Internethauptstadt Köln

Als Nichtkölner ist es schwierig, die Stadt mit mehr in Verbindung zu bringen als dem Dom, Karneval und den Rheinbrücken. Um diesen Umstand zu ändern und vor allem vor dem Hintergrund, dass Köln bereits als eine der führenden Medienstädte in Deutschland gilt, fördert eine Initiative den Ausbau der Infrastruktur im Bereich Internet: Die „Internethauptstadt Köln“.

Am Donnerstag, dem 10. Dezember 2009 findet die Auftaktveranstaltung zur Kampagne „Internethauptstadt Köln“ statt. Das Besondere ist die wohl einmalige Verzahnung von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, denn die Initiative wurde von der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln ins Leben gerufen.

Ziel der Kampagne, die vor nicht einmal zwei Monaten gestartet wurde, ist die Verstärkung des Engagements beim Ausbau des Medienstandorts Köln. Gerade in der Kreativwirtschaft und im Medienbereich hat sich die Rheinstadt bereits einen Namen gemacht und will diese Entwicklung weiter vorantreiben, unter anderem mit dem Ausbau des W-Lan-Netzes und einer Offensive für mehr Internetkompetenz.

SPD-Fraktionsvorsitzender im Rathaus Köln Martin BörschelZu den elf Punkten der Agenda gehören außerdem die Forderung nach einer Grundversorgung der Bevölkerung mit einer Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung, sowie den Start einer „Mittelstandsoffensive Internet“ und die Schaffung eines Campus für die Gründung junger Internetunternehmen. Aufgesetzt haben die Agenda Martin Börschel und die SPD-Fraktion im Rathaus Köln mit der Zielsetzung, das internationale Profil Kölns zu “entwickeln und schärfen als das einer Stadt, die das Internet sowie innovative technologische Entwicklungen ermöglicht, unterstützt, vorantreibt und lebt”.

Als Redner für das Abendprogramm konnten bis jetzt neben Prof.Dr. Kleinwächter (Department for Media and Information Sciences / Universität Aarhus und Direktor NETCOM Institut der Medienstadt Leipzig e.V.), Philipp Weidenhiller (Gründer spickmich.de (www.spickmich.de)), Guido Baumhauer (Autor des Buches „Fernseh-Journalismus“) und einige weitere Persönlichkeiten gewonnen werden. Für alle Kurzentschlossenen besteht weiterhin die Möglichkeit sich anzumelden. Die Registrierung wurde kurzfristig unter www.internethauptstadt-koeln.de wieder aktiviert, um Interessenten die Möglichkeit zu geben, sich für die letzten der begehrten 200 Plätze anzumelden.

Ort: Rathaus der Stadt Köln, Spanischer Bau, Ratssaal, Rathausplatz 1

Datum: Donnerstag, 10. Dezember 2009

Uhrzeit: ab 18.15 Uhr