startin'up, Ingolstadt School of Management, 17. Juni 2011, Veranstaltung für Gründungsinteressierte, Informationsveranstaltung, Michael Brehm, StudiVZ, Rebate Networks, Lecturio, Martin Schlichte, Felix Haas, Amiando, Fridtjof Detzner, Jimdo

Am 17. Juni 2011 findet zum zweiten Mal die startin’up – der Gründertag der Ingolstadt School of Management – statt. Die Veranstaltung richtet sich an Entrepreneure und all solche, die es werden wollen. In verschiedenen Vorträgen und Workshops werden bekannte Referenten  ihre  Gründungserfahrung an die Teilnehmer weitergeben.

startin’up: Gründungsinteressierte lernen von erfahrenen Gründern

Wenn ein studentischer Verein einen Gründertag organisiert, ist dies meist eine gute Nachricht, weil der Fokus dann auf dem Mehrwert für den Besucher und nicht auf dem Gewinn für den Veranstalter liegt. So auch im Falle der eintägigen startin’up-Veranstaltung, dessen Organisatoren es sich zum Ziel gesetzt haben, die Entstehungsgeschichten von Startups zu beleuchten und Studierende für das Thema Unternehmensgründung zu sensibilisieren.

Bei startin’up wird es daher  sowohl um Gründungserfahrungen aus der Vergangenheit gehen, die die Studierenden von bereits erfolgreichen Unternehmern in Workshops und Vorträgen vermittelt bekommen, sowie um neue  Entwicklungen der Startup-Branche und zukünftige Innovationen. So bringt startin’up erfahrende Gründer und neugierige Gründungsinteressierte zusammen, um gemeinsam über das Thema Entrepreneurship zu sprechen, zu diskutieren und voneinander zu lernen.

Prominente Referenten mit viel Gründungserfahrung bei startin’up

Als Referenten der startin’up konnten unter anderem Michael Brehm (Mitgründer von StudiVZ (www.studivz.net) und Gründer des Investorenverbundes Rebate Networks (www.rebatenetworks.com)), Martin Schlichte (Gründer von Lecturio (www.lecturio.de)), Felix Haas (Gründer von Amiando (de.amiando.com)) und Fridtjof Detzner (Gründer von Jimdo (de.jimdo.com)) gewonnen werden.

Auf die Teilnehmer warten spannende Vorträge, in denen die Gründer über die Entstehung und die ersten Jahre ihrer Unternehmen sprechen werden. Zusätzlich erhält man auf dem startin’up-Event  in Workshops konkrete Tipps zur Gründung eines erfolgreichen Startups. Und auch bei dieser Veranstaltung wird viel Wert auf Networking gelegt: Die Pausen zwischen den einzelnen Vorträgen und Workshops und der anschließende Grillabend bieten die Möglichkeit für lockere Gespräche und einen persönlichen Erfahrungsaustausch.

Wer sich für startin’up interessiert, kann sich hierfür auf  der Veranstaltungsseite noch bis zum 10. Juni 2011 online amelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 150  Personen beschränkt und der Eintritt ist – erfreulicherweise und sehr Studierenden-freundlich – kostenfrei und beinhaltet außerdem ein Catering.

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Auf der Schanz 49, 85049 Ingolstadt
  • Datum: Freitag, 17. Juni 2011
  • Kosten: kostenfrei und inklusive Catering

Das vollständige Programm sowie Informationen zum Event und Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungsseite.