Internationalität ist Programm für die Private Equity Konferenz „Campus for Finance“. Bereits zum fünften Mal organisiert die WHU – Otto Beisheim School of Management dies Konferenz in Zusammenarbeit mit der Dresdner Bank. Und wie schon in den Jahren werden Studenten, Absolventen und Investoren von allen fünf Kontinenten die Gäste- und Rednerliste füllen.

Neben der Vernetzung von Potenzial und Kapital besteht der Zweck der „CFF – Private Equity Conference 2010“ im regen Gedankenaustausch zwischen den Teilnehmern der Konferenz. Nicht umsonst ist das Motto: „Uniting the world of finance“. In diesem Sinne folgt auch die Zusammensetzung der Referenten. Zu den Sprechern in diesem Jahr gehören Stephan Illenberger von AXA Private Equity, Tobias Köster von Goldman Sachs und viele anderen.

Wer sich als Student und Absolvent registriert, hat bereits am Donnerstag den 25. März ab 18 Uhr Chance, in einem Skillbuilding-Workshop sich auf den nächsten Tag mit zahlreichen Panel-Diskussionen und Keynotes vorzubereiten und ein wenig vorab zu netzwerken. Bereits um 8.30 Uhr am 26. März wird der eigentliche Tag der Konferenz eröffnet, diesmal unter Teilnahme von interessierten Unternehmen. Das Programm ist wie immer auf den Seiten der CFF 2010 nachzulesen.

Eine Anmeldung für die CFF – Private Equity Conference 2010 ist für jeden kostenfrei kostet für Studenten 50 Euro die neben dem Zutritt zur Konferenz auch die Übernachtung im Gästehaus nebst Essen und Shuttleservice beinhalten.

Die Registrierungsfristen für Studenten und Absolventen enden demnächst, so haben bis zum 26. Februar 2010  ausländische Studenten und Akademiker noch die Möglichkeit sich anzumelden. Für deutsche Studenten ist am 3. März Anmeldeschluß. Wer sich einschreiben will, kann dies über die drei gesondertenformulare für Studenten, Absolventen und Unternehmen tun.

Ort: WHU – Otto Beisheim School of Management
Datum: 25.03. bis 26.03.2010
Uhrzeit: ab 18 Uhr (25.03.2010) bzw. ab 8.30 (26.03.2010)