Verena Delius Stefan Raab Absolute Mehrheit

Mit “Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen” wagt sich ProSieben-Moderator Stefan Raab ab dem kommenden Sonntag auch auf das Parkett des Polit-Talks. Mit Goodbeans-Macherin Verena Delius stellt die Berliner Startupszene den ersten Privatteilnehmer des neuen Formats.

Verena Delius gegen vier Politiker

Ihr Unternehmen Goodbeans (www.goodbeans.de) baut Mobile-Apps für Kinder – am Sonntag geht es für Geschäftsführerin Verena Delius aber in Sachen Politik auf’s Ganze. Als nicht-prominenter, politikinteressierter Bürger ergänzt sie in Stefan Raabs Polit-Sendung Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen einen Kreis aus Berufspolitikern, die zu drei Themen um die Wette diskutieren. Eine Freundin hatte die Unternehmerin für das Format empfohlen, kurze Zeit später meldete sich die Produktionsfirma bei Delius.

Neben dem Aufmerksamkeitsschub für die App-Produzentin Verena Delius gibt es vor allem etwas zu gewinnen: Wer am Ende das Publikum von sich überzeugt, kann 100.000 Euro einstreichen – für Motivation ist also gesorgt. “Über die 100.000 denke ich noch nicht wirklich nach. Aber wenn ich sie gewinne, dann bekommt jeder Mitarbeiter das neue iPhone5 und ich fliege Weihnachten nach Vietnam”, verspricht Delius bei Facebook.

Aus den Reihen der Profi-Politiker bekommt es Delius mit einigen Schwergewichten zu tun: Neben Bundesumweltminister Peter Altmaier sind auch der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Oppermann, Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Kubicki sowie Jan van Aken, stellvertretender Parteivorsitzender der Linken mit von der Partie.

Drei Themen, ein Sieger

Inhaltlich wird es um die drei großen Themenkomplexe Energiewende, Soziale Netzwerke und Steuergerechtigkeit gehen. Zumindest das Energiethema dürfte für Bundesumweltminister Altmaier durch sein Amt ein Heimspiel werden, während es der regelmäßige Twitter-Nutzer in Sachen Social-Network mit einer durchaus erfahrenen Verena Delius zu tun bekommt. Neben ihren Kinder-Communities bei Goodbeans war die Unternehmerin auch bei Be2 (www.be2.com) in Sachen Dating aktiv.

Analytisch geht es dabei nicht nur in der Themendiskussion zu. Nach jeder Runde wird Peter Limbourg die Debatte analysieren, woraufhin die Zuschauerschaft per Telefon und SMS jenen Talkgast wählt, der am überzeugendsten argumentiert hat. Wer die wenigsten Anrufe bekommt, darf weiter mitreden, hat aber keine Chance mehr auf den Gewinn. Von den drei Finalisten am Schluss muss einer eine absolute Mehrheit von 50 Prozent der Anrufe erhalten, um zu gewinnen. Oder aber das Preisgeld wandert in den Jackpot der nächsten Sendung.

Schon öfter war Verena Delius in letzter Zeit medienwirksam mit ihrem Unternehmen vertreten, wobei auch ihr Status als Unternehmer-Frau in einer sonst von Männern bevölkerten Szene helfen dürfte. Auch wenn leicht der Eindruck entsteht, die Goodbeans-Macherin ist bald mehr auf Podien und bei Facebook unterwegs als in ihrem Unternehmen, leistet sie eine wichtige Rolle für die Sichtbarkeit der Startupszene und gibt ein positives Beispiel dafür, wie sich Familie und Beruf unter einen Hut bringen lassen. Gründerszene drückt daher der Startup-Vertreterin die Daumen für die Redeschlacht um 100.000 Euro – am Sonntag, den 11. November um 22.45 Uhr einschalten!

Bildmaterial: Rainer Sturm  / pixelio.de
GD Star Rating
loading...
Verena Delius kämpft bei Stefan Raab, 2.8 out of 5 based on 25 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.