kaffeepause-1992

Auch der fleißigste Entrepreneur muss mal Pause machen, Leute! Hier also eine kleine Ablenkung für alle, die sich schon immer gefragt haben, wie eine Zeitreise ohne Zeitmaschine möglich ist.

Ein Gespräch mit dem 12-Jährigen Ich

Die Idee, sich selbst per Videokamera aufzunehmen und das Erzeugnis Jahre später der Öffentlichkeit zu präsentieren, ist so neu nicht. Dieses Video aber in der weisen Voraussicht gedreht zu haben, daraus 20 Jahre später eine interaktive Unterhaltung mit dem zukünftigen Ich zu führen, ist extrem clever. Auf YouTube geistert seit ungefähr vier Monaten ein Video herum, dass unter dem Titel “A Conversation With My 12 Year Old Self: 20th Anniversary Edition” genau das bietet.

Knapp neun Millionen Mal wurde das Werk bisher angeklickt. In diesem stellt der zwölfjährige Protagonist Jeremiah seinem 20 Jahre älteren Ich Fragen wie “Lebt mein Haustier Molly noch?” oder “Was gibt es für coole Dinge in der Zukunft?”, um daraufhin wiederum auf die Antworten des 32-Jährigen in weiser Voraussicht zu antworten. Ob dieses Video tatsächlich “echt” ist, sei einmal dahingestellt.

Übrigens: Wenn ihr auch coole, witzige, interessante oder sonstwie zeigenswerte Slideshows, Bilder oder Videos habt, schickt eine Mail an redaktion@gruenderszene.de und vielleicht schaffen sie es ja in die nächste Kaffeepause.

GD Star Rating
loading...
Video: Gespräch mit 12-jährigem Ich, 3.7 out of 5 based on 7 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.