weekly

Springer macht’s radikal:

Der Aufschrei war diese Woche in der Medienwelt groß, als die Axel Springer AG ankündigte, die Berliner Morgenpost, das Hamburger Abendblatt, Hörzu und andere Print-Produkte an die Funke Mediengruppe zu verkaufen. Dabei macht das Unternehmen nur mit dem angekündigten Digitalisierungskurs weiter – nur etwas radikaler als von der Branche und in der Öffentlichkeit erwartet.

Tape.tv schließt achtstelligen Mediadeal:

Der Online-Musiksender Tape.tv baut im großen Stil um – vor und hinter den Kulissen: So hat das Unternehmen zum einen gerade einen Mediadeal im mittleren zweistelligen Euro-Bereich mit Media Ventures abgeschlossen und zudem elf Leute entlassen und sieben neue eingestellt. Der Fokus soll nun vermehrt auf Produkt, Redaktion und Business-Development liegen. In den Kommentaren wird diskutiert, ob diese Angaben wahr oder geschönt sind.

TodayTickets sammelt ein:

Das Ticket-Startup TodayTickets erhält eine siebenstellige Finanzierung durch Epic Companies und vier Business Angels. 2013 beginnt der nationale Rollout. Das zuerst in Berlin startende Ticket-Startup TodayTickets wurde im Februar 2013 von Gleb Tritus, Christian Miele und Michael Jäger gegründet. Wer die Investoren sind – und mehr, steht hier.

YouTailor kündigt Re-Fokussierung an:

Anzeige

Neuer Auftritt, neue Markenausrichtung, neues Team und Rocket-Expertise: Der dritte Anlauf beim Online-Maßschneider YouTailor soll sitzen – dafür werden auch alle Bestellungen aus Vor-Insolvenz-Zeiten abgewickelt.

Über die wechselhafte Geschichte und die konkreten Maßnahmen wurde hier geschrieben.

Upcload auch:

Vor drei Jahren machten sich Asaf Moses und Sebastian Schulze auf, den Online-Kleiderkauf mit dem Vermessungsdienst Upcload zu revolutionieren. Von ihrem Ursprungsmodell haben sie sich entfernt. Ist Upcload also bald am Ende? Die Antwort steht hier.

Scout24-Inkubator bekommt Zuwachs:

Der Inkubator der Scout24-Portale, You Is Now, bestätigt zwei neue Startups in seinem Münchner Portfolio. Von seinem Immobilienfokus, der bei den bisherigen Startups im Berlin-Portfolio abzulesen war, weicht der Startup-Brutkasten in München ab. Hier soll der Schwerpunkt gezielt auf Gründungen rund um die Bereiche Auto, Dating, Finanzen „sowie weiteren wachstumsstarken Onlinethemen“ liegen.

Hingucker der Woche:

Ein kleines Schmankerl zum Schluss – der 28-Minuten-Kracher mit Project-A-Gründer Florian Heinemann; gleichzeitig das letzte Video-Interview von Gründerszene-Herausgeber Joel Kaczmarek.

Achja, und der WTF-Moment der Woche: Der US-Limousinen-Dienst Uber will seine Bewertung auf über drei Milliarden in die Höhe treiben.

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.