Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Yahoo soll mehr als 1.000 Mitarbeiter entlassen

Yahoo beginnt das neue Geschäftsjahr offenbar mit drastischen Kürzungen. Berichten zufolge muss der Konzern zehn Prozent der Belegschaft streichen, was laut Business Insider mehr als 1.000 Mitarbeiter betreffen würde. Das Unternehmen äußert sich dazu nicht, will aber tatsächlich Pläne zur weiteren Fokussierung des Geschäfts vorlegen.  [Mehr dazu bei Business Insider]

Weitere Meldungen

Anzeige
Oculus VR startet die Vorbestellungen für die Brille Oculus Rift. Der Preis: 599 US-Dollar. [Mehr dazu bei Ars Technica]

Netflix expandiert in 130 Länder, darunter Indien und Russland.  [Mehr dazu bei The Verge]

Snapchat gibt seine kostenpflichtigen Filter im „Lens Store“ nach zwei Monaten wieder auf. [Mehr dazu bei Re/code]

Apple meldet für die vergangenen Feiertage einen Umsatzrekord für den App Store: 1,1 Milliarden US-Dollar wurden in den zwei Wochen bis 3. Januar ausgegeben. [Mehr dazu bei VentureBeat]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Yahoo Inc

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.