Dass es Twitter nicht gut geht, ist seit Wochen in den Medien zu lesen. Anfang des Jahres flüchtete das Management, Nutzerzahlen stagnieren. Und Berichte über Mehr-als-140-Zeichen-Tweets verärgern User.

Nun gibt der Kurznachrichtendienst für Deutschland eine kuriose Kooperation bekannt. Zusammen mit dem Bewertungsportal Yelp will Twitter den Usern ermöglichen, Restaurants, Cafés oder Läden über den Twitter-Account zu teilen.

Anzeige
Der Nutzer kann über die Standort-Funktion bei Twitter eine auf Yelp bewertete Lokalität zum Tweet hinzufügen. Das Taggen ist über die Android– und iOS-App von Twitter, aber nicht über den Web-Browser möglich. Ein Yelp-Account ist dafür nicht nötig.

Warum die Zusammenarbeit der beiden US-amerikanischen Firmen zuerst in Deutschland anläuft und nicht in ihren Heimatmärkten, konnte Twitter Deutschland auf Nachfrage von Gründerszene bisher nicht beantworten. Dabei ist Deutschland einer der kleinsten Märkte des Kurznachrichtendienstes.

Nach Deutschland soll die Funktion in Großbritannien und Frankreich ausgerollt werden.

So sieht die Standort-Funktion aus:

Bilder: Twitter