zalando curated shopping kisura modomoto outfittery

Zalando will Curated Shopping anbieten

Zalando wagt nach dem IPO wieder was: Der Berliner Mode-Versender plant nach übereinstimmenden Berichten von Fashion United und Textilwirtschaft den Start eines eigenen Stylisten-Diensts nach dem Vorbild von Outfittery, Modomoto oder Kisura.

Voraussichtlich im Frühjahr 2015 soll der Ableger, der intern unter dem Namen „Curated Shopping“ läuft, mit einem Team von 30 bis 40 Styling-Mitarbeitern starten. „Das wird ein Startup im Startup mit hoher Unabhängigkeit, ähnlich wie Zalando Lounge“, so ein Unternehmenssprecher gegenüber Textilwirtschaft. Den Shopping Club Zalando Lounge hatte das Unternehmen 2010 als Spin-off gelauncht.

Anzeige
Der Zalando-Stylisten-Dienst soll den Angaben zufolge zunächst in Deutschland starten und dann „Schritt für Schritt“ expandieren. Der Ableger soll Damen- und Herrenmode verkaufen – und wird damit in direkter Konkurrenz zu den Styling-Startups Outfittery und Modomoto (die jeweils Herrenmode verkaufen) sowie zu Kisura (Damenmode) stehen.

Bei Modomoto gibt man sich angesichts des neuen Wettbewerbers gelassen. Geschäftsführer Andreas Fischer sagt: „Wer erfolgreich ist, wird kopiert. Insofern sind wir nicht überrascht, dass sich langsam auch Generalisten des Themas Curated Shopping annehmen.“ Und: „Der Verdrängungswettbewerb wird nicht zwischen den wenigen Anbietern ausgetragen, sondern vielmehr zulasten des Einzelhandels gehen.“ Auch die Kisura-Gründerinnen Tanja Bogumil und Linh Nguyen erklären: „Der Eintritt von Zalando ins Curated Shopping ist ein positives Zeichen für uns und bringt Dynamik in den Markt.“

Der Zalando-Ableger sieht sich indes gut gerüstet für den Wettbewerb. „Wir haben den großen Vorteil, dass wir Zugriff auf das gesamte Sortiment haben“, so ein Sprecher gegenüber Fashion United. „Zudem stehen wir nicht unter Druck, die gekaufte Ware zu verkaufen.“


Übrigens: So sieht es in den vier Berliner Zalando-Büros aus

Zur Galerie

Mollstraße: Mitte 2013 wurde der neue Technologie-Standort nahe dem Alexanderplatz eröffnet.

Bild: © panthermedia.net / Z Jan