Zalando-Pinterest

Auch der fleißigste Entrepreneur muss mal Pause machen, Leute! Hier also eine kleine Ablenkung für alle, die schon lange mal wissen wollten, wie sich deutsche E-Commerce-Shops so bei Pinterest machen. Searchmetrics hat untersucht, wie oft die Produkte der jeweiligen Shops auf Pinterest gepinnt werden.

Apple und H&M mit weltweiten Pins vorne

Die Webanalysten von Searchmetrics (www.searchmetrics.com) haben sich angesehen, welche deutschen E-Commerce-Unternehmen den Nutzen von Pinterest erkannt haben. Auf den ersten beiden Plätzen stehen Apple und H&M mit einem gigantischen Vorsprung zu den deutschen Shops. 642.468 Pins für Apple und 189.416 Pins für H&M. Das komplette Angebot dieser beiden Shops läuft jedoch in internationalen Shops zusammen, dadurch fließen die weltweiten Messwerte der Pins in die Zahlen ein, so die Studie.

Wenn man sich also die Shops ansieht, die rein deutschsprachig sind, werden die Zahlen deutlich kleiner. Zalando (www.zalando.de) steht hier mit einigem Abstand auf dem ersten Platz und hat 3.265 Pins seiner Produkte auf Pinterest. Danach folgen Tchibo mit 1.624 und Amazon Deutschland mit 941 abgebildeten Produkten.

Als soziales Netzwerk gestartet, hat sich Pinterest mittlerweile zu einer E-Commerce-Plattform gewandelt. Nutzer posten auf ihren Pinnwänden Bilder von Produkten, die ihnen gefallen, diese Bilder führen in vielen Fällen zurück zum Online-Shop, der das jeweilige Produkt verkauft. Besonders für individuelle Produkte wie die von Etsy ist das interessant.

Übrigens: Wenn ihr auch coole, witzige, interessante oder sonstwie zeigenswerte Slideshows, Bilder oder Videos habt, schickt eine Mail an redaktion@gruenderszene.de und vielleicht schaffen sie es ja in die nächste Kaffeepause.

Grafik: Searchmetrics
GD Star Rating
loading...
Zalando auf Pinterest am beliebtesten, 1.8 out of 5 based on 6 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.