Versprechen saubere Zimmer und gutes Wifi: die ZenRooms-Gründer Nathan Boublil (links) und Kiren Tanna

Zimmer in Budget-Hotels – die will Rocket Internets neuestes Venture ZenRooms vermitteln. Und das in Südostasien. In Indonesien, Thailand und Singapur sind die Teams bereits am Werk, heißt es von der Berliner Firmenschmiede. Das soll aber nur der Anfang sein, als nächstes stehen Malaysia, Vietnam, Sri Lanka und Pakistan auf dem Plan. Geführt wird die Plattform von einem Rocket-Veteran, dem Foodpanda-Mitgründer, Global- und Asia-CEO Kiren Tanna. Er führt das Jungunternehmen zusammen mit Nathan Boublil.

Anzeige
Was ZenRooms macht, ist eines der „Proven Business Models“, auf die Rocket Internet sich spezialisiert hat. Will heißen: der Klon eines bestehenden Unternehmens in neuen Märkten. So ist etwa das vom 21-jährigen Ritesh Agarwal in Indien gegründete Oyo Rooms, das vor Kurzem mit 100 Millionen Dollar finanziert wurde, mit einem vergleichbaren Konzept am Markt. Auf direkten Wettbewerb mit dem Original verzichtet man wie so oft bei Rocket und startet stattdessen in weniger besetzten Märkten. Dort konkurriert das neue Startup zum Beispiel mit dem Portal Hostelworld.com, das bereits weltweit günstige Unterkünfte anbietet.

Was ZenRooms von solchen großen Hotelbuchungs-Plattformen unterscheiden soll, ist, dass das Rocket-Venture mit kleineren Hotels zusammenarbeiten möchte, die bislang keine eigene Webseite haben. Gleichzeitig soll ein gewisses Maß an Qualität sichergestellt werden, damit der Nutzer ungefähr abschätzen kann, was ihn erwartet: Keine Schädlinge, ein bequemes Bett, eine heiße Dusche im Zimmer, Klimaanlage, Wifi und ein Fernseher seien garantiert, wirbt ZenRooms.

Die Kosten für die Zimmer sollen etwa 20 bis 40 Prozent niedriger sein als das Groß der Zimmer in den entsprechenden Märkten. Preise starten bei neun Dollar, der Durchschnitt werde letztlich zwischen 15 und 25 Dollar liegen. Bislang hat das Rocket-Venture lediglich 250 Partner in acht Städten. Insgesamt gebe es rund 16.000 dieser kleineren Hotels in der Region. Die wolle ZenRoom mit rund 80 Millionen jährlichen Touristen zusammen bringen.

Bild: ZenRooms