Deal UI Check

Software-Testing: Wie kommt man bei Bedarf schnell an die jeweilige Zielgruppe, möglichst ohne großen Aufwand und zu einem fairen Preis? Mit den “Remote Usability Tests” von UI-Check haben Unternehmen die Chance, Webseiten, Shops oder Apps schnell, unkompliziert und vor allem preiswert durchchecken zu lassen. Dabei greift UI-Check auf eine große Tester-Crowd zurück.

Hier geht es zum Aktions-Angebot

UI-Check.com – Teste wie du noch nie getestet hast!!!

Mit den “Remote Usability Tests” von UI-Check haben Unternehmen die Chance ihre Webseiten, Shops oder Apps schnell, unkompliziert und vor allem preiswert durchchecken zu lassen. Dabei greift UI-Check auf eine große Tester-Crowd zurück. Dies garantiert echtes, zielgruppenspezifisches Anwenderfeedback in kürzester Zeit!!!

Zum Relaunch der Seite UI-Check (www.ui-check.com) gibt es folgenden coolen Gründer-Deal:

Vorteile:

  • Conversion-Optimierung durch zielgruppenspezifisches Anwenderfeedback
  • Ergebnisse innerhalb 24 Stunden nach Auftragseingabe
  • Wesentlich höhere Stichproben zu geringeren Kosten möglich
  • Keine Beeinflussung durch Moderatoren oder Laboratmosphäre

Konditionen:

  • Zehn Tests (inkl. Testervideo + Beantwortung von vier schriftlichen Fragen pro Tester)
    • Testerstellung durch die Experten von UI-Check inklusive
    • Aktionspreis: 299,00 Euro statt 399,00 Euro (nur hier über diesen Link!!!)
    • Gültig bis 8. Oktober 2012
  • Ersparnis: 100,00 Euro

Getreu dem UI-Check-Motto: ” Test like the best or fail like the rest!” bietet UI-Check Unternehmen somit die Möglichkeit permanent, nachhaltig, zielorientiert und vor allem schnell und preiswert Shops, Sites und/oder Apps mit UI-Check.com zu testen.

Du interessierst Dich für eine Veröffentlichung Deines Deals auf Gründerszene? Dann sende einfach eine E-Mail an deals@gruenderszene.de.

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.