MyPhotobook, Exit, ProSiebenSat.1

MyVideo (www.myvideo.de) ist eines der Startups, mit dem die Samwers bewiesen haben, dass sie auch etablierte Player am Markt unter Druck zu setzen vermögen. Während YouTube bereits aktiv war und mit Sevenload (www.sevenload.com) auch ein deutscher Konkurrent an den Start ging, setzten die Samwers auf MyVideo. Inzwischen zählt MyVideo zu den erfolgreichsten Videoportalen in Deutschland und ist nicht mehr in den Händern der Samwers.

ProSiebenSat.1 übernimmt MyVideo komplett

Für geschätzte 27 Millionen Euro sollen die Samwers MyVideo an ProSiebenSat.1 verkauft haben, das im September 2006 zunächst 30 Prozent an MyVideo übernommen und auch eine Kaufoption für die restlichen Anteile erhalten hatte. Ziemlich genau ein Jahr später machte ProSiebenSat.1 von dieser Option Gebrauch und kaufte die Videoplattform komplett – ähnlich wie die Sendergruppe dies mit den Samwers später auch bei Lokalisten (www.lokalisten.de) vollzog.

Gegenüber Deutsche Startups gab sich Oliver Samwer zum damaligen Zeitpunkt betont bescheiden: “Mit diesem Deal beweisen wir einmal mehr unsere besondere Bedeutung als führende Frühphaseninvestoren im deutschen Internet. Der Verkauf von „MyVideo“ unterstreicht die besondere Attraktivität des European Founders Fund als starker Partner der Gründer.”

Dich interessieren die Exits der Samwer-Brüder? Bisher setzten die Samwers über eine Milliarde US-Dollar mit Internetverkäufen um: hier geht es zur Übersicht aller Samwer-Exits.

Samwer, Exit, Samwers, Samwer-Brüder