interview, video, christoph meyer, abgeordnetenhauswahl, mark hoffmann, wahlen berlin, fdp

Am 18. September 2011 erlaubt es Art. 38 Abs. 2 S. 1 GG allen wahlberechtigten Berlinern zu entscheiden, wer ins Abgeordnetenhaus einziehen soll. Wen aber sollte man aus Unternehmersicht wählen? Welche Partei verspricht das Blaue vom Himmel, punktet aber nur mit heißer Luft? Gründerszene scheute keine Mühen und arrangierte mit den Spitzenpolitikern der sechs größten Berliner Parteien Interviews. Vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) bis hin zum Spitzenkandidaten der polarisierenden Piratenpartei mussten sich alle Politiker den Fragen der Gründerszene-Redaktion stellen.

Mit Slogans wie „Arbeit. Bildung. Mehr Polizei.“ und vielen vernünftigen Antworten auf provokante Fragen will die Freie Demokratische Partei derzeit ihre Wähler ködern. In den Umfragen der letzten Wochen hatte die FDP mit Ergebnissen unter den gewünschten fünf Prozent zu kämpfen. Nun, einen Tag vor der Wahl, sprechen die aktuellen Umfragen wieder für einen möglichen Einzug ins Abgeordnetenhaus.

Die FDP schickte für ein Interview mit Gründerszene ihren Spitzenkandidaten Christoph Meyer ins Rennen. Der gebürtige Hauptstädter und studierte Jurist ist seit 2009 Fraktionsvorsitzender der FDP im Abgeordnetenhaus von Berlin sowie seit 2010 Landesvorsitzender der FDP Berlin.

Die Gründerszene-Politiker-Woche im Überblick:

12.9. Bündnis 90/Die Grünen, Fraktionsvorsitzender Volker Ratzmann
13.9. CDU, Vize-Vorsitzender Thomas Heilmann
14.9. Die Linke, Spitzenkandidat Harald Wolf
15.9. Piratenpartei, Spitzenkandidat Andreas Baum
16.9. SPD, Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit
17.9. FDP, Spitzenkandidat Christoph Meyer