auxmoney, p2p-kredite, privatkredite

Nachdem Smava (www.smava.de) vor dem Konzept der P2P-Kredite zu kapitulieren scheint und sich lieber auf Bankkredite fokussiert, ist das im März 2007 gestarte P2P-Kredit-Portal Auxmoney (www.auxmoney.com) weiterhin ein großer Verfechter dieser Idee. Das Unternehmen wächst nach eigenen Angaben im dreistelligen Prozentbereich und sieht das Marktpotential für Privatkredite dementsprechend positiv. Gründerszene im Gespräch mit Auxmoney-Gründer und -Geschäftsführer Philipp Kriependorf.

Hallo Philipp, stelle dich bitte kurz vor.

Mein Name ist Philipp Kriependorf, ich bin Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer der Auxmoney GmbH, die das größte Portal für Kredite von Privat an Privat in Deutschland betreibt. Ich bin für das tägliche Geschäft, die Produktentwicklung sowie für rechtliche und aufsichtsrelevante Themen bei der Auxmoney GmbH verantwortlich. Gegründet habe ich die Auxmoney GmbH zusammen mit Philip Kamp und Raffael Johnen.

“Wir haben uns gefragt, ob diese hohen Bankentürme wirklich nötig sind.”

Die Idee kam uns im Sommer 2006 bei einer Autofahrt durch das Frankfurter Bankenviertel. Wir haben uns gefragt, ob diese hohen Bankentürme wirklich nötig sind und ob die Kreditvergabe im Internetzeitalter nicht auch anders organisiert werden kann. Die Idee, dass Privatpersonen ihr Kreditgesuch auf einer Internetplattform online stellen und andere Privatpersonen den Kredit mittels einer Geldanlage ermöglichen, hat uns sofort begeistert. Private Anleger können steuern, was mit ihrem Geld geschieht und verdienen zudem an den Zinsen.

Erst später erfuhren wir, dass in England und den USA kurz zuvor ähnliche Plattformen gegründet worden waren. Im März 2007 ging Auxmoney dann endlich online.

Bitte erkläre das Modell Auxmoney und wie es sich von der Konkurrenz abhebt.

Konsumenten und Selbständige veröffentlichen auf Auxmoney anonym und unkompliziert ihren Kreditwunsch zwischen 1.000 und 20.000 Euro in Form eines Kreditprojektes. Derzeit stehen regelmäßig rund 4.000 Kreditprojekte auf unserer Plattform für mehr als 16.000 Anleger zur Auswahl. Diese Anleger prüfen die auf der Plattform vorgestellten Kreditprojekte individuell und beteiligen sich bei Interesse mit Beträgen ab 50 Euro.

Das niedrige Einstiegsgebot hat zwei Gründe: Zum einem wird so fast jedem ermöglicht in private Kreditprojekte zu investieren, zum anderen können Anleger sich einfacher ein breit gestreutes Anlageportfolio zusammenstellen. Mit 5.000 Euro können sie in 100 verschiedene Kreditprojekte investieren. Eine perfekte Risikostreuung ist so möglich. Der Zinssatz bei den einzelnen Projekten wird in der Regel im Rahmen einer Reverse-Auction ermittelt. Dabei können Anleger durch ein Gebot mit niedrigerem Zinssatz auch auf vollständig finanzierte Kreditprojekte bieten.

“Das Besondere und Tolle ist, dass die Anleger individuell entscheiden können, in welche Kreditprojekte sie investieren wollen.”

Kreditnehmer können ihre Bonität bei Auxmoney mit Zertifikaten unterstreichen. Die Daten für die Zertifikate liefern unabhängige Partner wie die Schufa Holding AG, Creditreform e.V. und die zu Bertelsmann gehörende Arvato AG. Zudem haben die Kreditnehmer die Möglichkeit ihren Kredit mit ihrem Auto zu besichern. Ob ein Kreditnehmer mehrere Zertifikate von Auxmoney einsetzt, bestimmt er zwar selbst, aber wir empfehlen den Einsatz von Zertifikaten. Unseren Anlegern bieten die Zertifikate eine wichtige Orientierung. Eine Studie der Universität Düsseldorf vom Dezember 2010 beweist zudem die positive Wirkung auf die Finanzierungswahrscheinlichkeit eines Kreditprojekts.

Auxmoney trifft keine Vorentscheidung. Diese Form der Kreditvermittlung ist in Deutschland einmalig. Das Besondere und Tolle ist, dass die Anleger individuell entscheiden können, in welche Kreditprojekte sie investieren wollen. Damit sind wir konkurrenzlos in Deutschland.

Auf Seiten der Kreditnehmer gibt es auch erheblich Unterschiede. Beim Wettbewerb sortieren, ähnlich wie bei der Kreditvergabe bei Banken, Kreditsachbearbeiter bis zu 90 Prozent der Antragsteller aus. Bei Auxmoney bekommt jeder eine Chance. Im Rahmen einer verantwortungsvollen Kreditvergabe achtet jedoch unsere Partnerbank auf mögliche harte Negativmerkmale. Dies dient sowohl dem Schutz der  Anleger, als auch der Kreditnehmer.

Auch werden die Gewinne und Verluste bei Auxmoney nicht sozialisiert. Jeder Anleger ist mit dem Geschick seiner Kreditauswahl für seine Verluste und Gewinne selbst verantwortlich. Unsere Anleger können Ihr Recht auf Selbstbestimmung zu 100 Prozent bei uns ausleben. Sie bestimmen selbst, wo sie ihr Geld für sich arbeiten lassen und was mit Ihrem Geld geschieht. Ob Sie einem Selbständigen helfen, der beim Kauf einer Maschine von den Banken hängen gelassen wurde oder ob sie eine alleinstehende Mutter beim Umzug in eine neue Wohnung und dem Aufbau einer Existenz helfen: Die Anleger können sich so neben der monetären auch eine soziale Rendite sichern.

Übrigens sind wir streng genommen seit zwei Monaten der einzige reine P2P-Marktplatz in Deutschland. Wir vermitteln Geld unter zwei gleichwertigen Gruppen und planen nicht, Kreditanfragen an Banken weiterzuverkaufen und damit den Anlegern vorzuenthalten.

Welche Gebühren kommen auf Anleger und Kreditnehmer zu?

Anleger zahlen lediglich ein Prozent Ihres Gebotsbetrages, mindestens ein Euro, aber auch nur wenn ein Kreditprojekt komplett finanziert und ausgezahlt wird. Das ist alles. Dafür, dass Kreditsuchende Ihr Kreditprojekt mehr als 16.000 Anlegern präsentieren können, berechnet Auxmoney 9,95 Euro Gebühren für die Freischaltung des Kreditprojektes auf dem Internetportal sowie weitere 9,95 Euro für jedes zusätzlich gebuchte Bonitätszertifikat. Wird ein Kreditprojekt zu 100 Prozent finanziert und ausgezahlt, wird eine Vermittlungsprovision in Höhe von 2,95 Prozent der Kreditsumme berechnet.

“Wenn man sich dafür entscheidet, ein Geschäftsmodell im Themenbereich Kredit aufzubauen, muss man zwangsläufig damit leben, dass viele Menschen sehr verkrampft mit dem Thema umgehen.”

Vielen Kreditmarktplätzen haftet kein guter Ruf an. Auch Auxmoney stand mehrmals unter anderem mit seiner Kostenerstattungspolitik in der Kritik. Was war da los?

Wenn man sich dafür entscheidet, ein Geschäftsmodell im Themenbereich Kredit aufzubauen, muss man zwangsläufig damit leben, dass viele Menschen sehr verkrampft mit dem Thema umgehen. Fast jeder braucht in seinem Leben mal einen Kredit, aber nur die wenigsten reden darüber. Das ist in anderen Ländern anders.

Kritik mussten wir vor ein paar Jahren insbesondere von einer Finanzzeitschrift erfahren. Dort hat man die Funktionsweise von Auxmoney nicht richtig verstanden und uns vorschnell in einen Topf mit unseriösen Kreditvermittlern geworfen. Unser größter Fehler war, dass wir die Funktionsweise von Auxmoney nicht genügend erklärt haben. Inzwischen hat sich die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit aber deutlich gewandelt.

Wichtig ist zu verstehen, dass wir, ähnlich wie Immobilienscout oder ebay, eine Präsentationsmöglichkeit im Internet schaffen und dafür eine Gebühr verlangen. Wenn du bei Immobilienscout dein Haus einstellst und es nicht verkaufen kannst, hat die Plattform ihre Dienstleistung erbracht und verlangt zurecht dafür Gebühren. Du kannst dem Portal nicht die Schuld für einen eventuellen Nicht-Verkauf in die Schuhe schieben. Das verantwortest du selbst. Vielleicht war deine Beschreibung nicht gut, der Preis zu hoch oder dein Angebot einfach nicht attraktiv.

Genauso betreiben wir unser Internetportal und verlangen eine Gebühr für die Präsentation. Das ist ein ganz anderer Ansatz, als in den letzen 400 Jahren im Kreditgewerbe üblich. Das muss im Markt erst einmal verstanden werden. Natürlich gibt es bei uns Personen, die, das weiß man erst hinterher, bezahlt haben ohne einen Kredit bekommen zu haben. Das ist im Einzelfall unglücklich, weil diese Person möglicherweise ohnehin knapp bei Kasse ist, aber das hat dann die Gemeinschaft der Anleger im Netz so entschieden.

“Derzeit werden bei uns knapp 20 Prozent der Kredite finanziert und sogar 75 Prozent, wenn der Kredit mit einem Auto besichert wird.”

Aber auch in diesem Fall, bieten wir unseren Kreditnehmern kostenlos einen zweiten Versuch. Derzeit werden bei uns knapp 20 Prozent der Kredite finanziert und sogar 75 Prozent, wenn der Kredit mit einem Auto besichert wird. Dass wir derzeit täglich rund 4.000  Kreditprojekte zur Auswahl haben, beweist, dass unser Angebot akzeptiert wird und Auxmoney schon vor Jahren zum größten Marktplatz für Privatkredite avanciert ist.

Vorreiter Smava startete wie ihr als reine P2P-Kreditplattform. Gerade entwickelt sich das Berliner Unternehmen aber zu einem Marktplatz für Bankkredite. Ein Wandel den auch ihr befürwortet?

Wir glauben an P2P und bei uns funktioniert es auch.

Welche Entwicklungen siehst du in eurem Bereich und wie wollt ihr euch in den nächsten Monaten positioniert haben?

Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass P2P die Systematik des Finanzsystems, so wie wir es jetzt kennen, revolutionieren wird. Ob privat oder beruflich, in allen Lebensbereichen verändern Internetportale die alltäglichen Gewohnheiten.

“Bei P2P-Krediten wird die Bank überflüssig.”

Grundsätzlich ist P2P ein Erfolgskonzept. Bei P2P-Krediten wird der Mittelsmann, genauer die Bank, überflüssig. In der Folge profitieren alle übrigen Marktteilnehmer. Dieser entscheidende Vorteil wird sich langfristig durchsetzen.

Unsere Entwicklung setzt deutliche Signale. Wir sind seit fünf Jahren am Markt und haben ein Drittel unseres gesamten Finanzierungsvolumens von 30 Millionen Euro allein in den letzen sechs Monaten vermittelt. Wir wachsen im dreistelligen Prozentbereich. Der Privatkreditmarkt in Deutschland hat ein Volumen von 230 Milliarden pro Jahr. Wir werden dieses Jahr einen kleinen zweistelligen Millionenbetrag vermitteln und wachsen sehr stark. Das lässt erahnen, wo wir in fünf Jahren stehen werden.

Wir haben uns klar positioniert und werden unseren eingeschlagenen Weg auch so weitergehen. Wir werden uns sowohl als ernstzunehmende Alternative zur Kreditvergabe bei Banken etablieren, als auch eine völlig neue Assetklasse für anspruchsvolle Geldanleger bieten. Die KFZ-Finanzierung, die wir seit sechs Monaten anbieten und das Auxmoney Anlagekonto, das wir ab Juli 2012 unseren Anlegern in Zusammenarbeit mit der Bank für Investments und Wertpapiere AG zur Verfügung stellen, weisen genau in diese Richtung.

Genauso, wie es für dich selbstverständlich ist, bei jemandem gebrauchte Gegenstände am anderen Ende Deutschlands über das Internet zu ersteigern oder mit jemandem in Argentinien zu skypen, wirst du dich daran gewöhnen über das Internet Geld zu leihen oder in Kreditprojekte zu investieren.

Newsletter Anmelden