Die Initiative Verbraucher Apps

Die Barcode-App Barcoo ist gemessen an ihren Downloadzahlen (6,7 Millionen, nach eigener Aussage) äußerst erfolgreich. Ihr Herausgeber ist eines von vier Gründungsmitgliedern der Initiative Verbraucher Apps (IVA). Die Initiative wurde als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um Apps und Verbraucherschutz ins Leben gerufen und ist eine Plattform für Apps, welche den Verbraucher gegenüber der Industrie stärken. Barcoo-Gründer und -Geschäftsführer Benjamin Thym im Interview.

Barcoo und Co gründen Initiative Verbraucher Apps

Die Initiative Verbraucher Apps (www.verbraucher-apps.de) wurde im Juli 2012 von vier deutschen App-Anbietern gegründet. Gründungsmitglied ist Barcoo (www.barcoo.de), die App für unabhängige Produkt-Informationen, Aboalarm (www.aboalarm.de), die App zum Verwalten und Kündigen von Verträgen, Reposito (www.reposito.com), die App zum Digitalisieren und Verwalten von Kassenzetteln, und Mehr-Tanken (www.mehr-tanken.de), die App zum Finden der günstigsten Tankstelle.

Unter dem Motto “Die neue Macht der Verbraucher”, will sich die Initiative Verbraucher Apps des Problems der Informationsunausgeglichenheit zwischen Verbrauchern und Industrie annehmen. Darüber, dass hinter der IVA auch klare wirtschaftliche Interessen stecken, macht Barcoo-Gründer und -Geschäftsführer Benjamin Thym im Interview mit Gründerszene-Chefredakteur Joel Kaczmarek keinen Hehl. Er sieht zwischen Transparenz und Installationen keinen Zielkonflikt. Mehr davon nur im Video.