interview, cebit, ibm, global entrepreneur, pitch, smartcamp, innovation center, dirk wittkopp, martin kelly, delphit

Vor sechs Tagen ging in Hannover die diesjährige CeBIT (www.cebit.de) zuende. Vom 6. bis 10. März 2012 mischte sich der Mainstream-Messebesucher unter Hardcore-Techies und Business-People, um Trends und Innovationen der nächsten Generation zu bestaunen. Auch Gründerszene durfte nicht fehlen und traf dabei auf IBM (www.ibm.com), die dort unter anderem ihr Startup-Programm „IBM Global Entrepreneur“ anlässlich dessen ersten Geburtstages präsentierten.

IBM Global Entrepreneur und die CeBIT

Über das Global-Entrepreneur-Programm berichtete Gründerszene in der Vergangenheit bereits mehrfach. Grob zusammengefasst ist das Programm IBMs Vorstoß in die Startup-Welt, der sich unter anderem durch SmartCamps und Innovation Center manifestiert und in Langzeitkooperationen münden soll. Gründerszenes CeBIT-Video präsentiert neben allgemeinen Einblicken in eine der größten Techmessen weltweit deshalb vor allem IBMs Startup-Aktivitäten und kommende Innovationen.

So äußern sich Dirk Wittkopp, IBM GM VP R&D, und Martin Kelly, Partner IBM Venture Group, neben ihren Ambitionen für das Global-Entrepreneur-Programm unter anderem zum Trendthema Big Data und erklären, warum Unternehmen im Analyse- und Cloud-Bereich maßgeblich die nächsten Jahre bestimmen werden. Den Abschluss des Global-Entrepreneur-CeBIT-Programms machte ein Startup-Pitching, bei dem sich die Mannheimer Delphit (www.delphit.com) beim Publikumsvoting durchsetzen konnten.