interview, imedo, christian angele, joel kaczmarek, gesundheitscommunity, arztsuche, Vergleichsplattform für Patienten

Joel Kaczmarek (rechts) interviewt den Geschäftsführer von Imedo Christian Angele

“51 Prozent der Deutschen nutzen das Internet für die Suche nach einem neuen Arzt.” Eine repräsentative Umfrage unter  fünf Gründerszene-Redakteuren kann diese Zahl zwar nicht bestätigen (da sind es nämlich sogar 80 Prozent), allerdings propagiert es so die Webseite von Imedo (www.imedo.de). Eine 2007 als Gesundheitscommunity gestartete Plattform, die mittlerweile ihre Betaphase überwunden hat und nun unter anderem mit einem Verzeichnis für und einer Vermittlung von Ärzten deutschlandweit Geld verdient.

Christian Angele über die Entwicklung bei Imedo, Risikoscheue und die Konkurrenzsituation

“Ich kenne wenige Branchen die so weit weg sind vom Internet wie die Gesundheitsbranche”, gibt Imedo-Geschäftsführer Christian Angele im Interview mit Joel Kaczmarek zu und schiebt nach, woher diese Risikoscheu kommt und was er mit dem eigenen StartUp anders machen will. Was hat sich in den letzten zwölf Monaten bei Imedo getan? Wie behauptet man sich gegen Konkurrenten wie zum Beispiel med1.de, die bereits seit bald zehn Jahren am Markt sind? Wie verdient Imedo überhaupt Geld mit einer derartigen Plattform und sind Ärzte internetaffin genug, diese überhaupt zu nutzen und sich dort, wie auf einem Basar, potentiellen Patienten zu präsentieren?

Film ab!

Andere interessante Gründerszene-Interviews:

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.