Myphotobook

Das Berliner Unternehmen myphotobook.de (www.myphotobook.de) tauscht die Bilder der Geschäftsführung aus. Das Gruppenbild mit dem Gründer- und Managementteam um David Diallo, Jan Christoph Gras, Marek Bärlein, Philipp Solf und Dominik Rehfeld auf den Tischen in der Oranienstraße wird durch die Portraits von Kaspar von Mellenthin und Felix Zipse ersetzt.

Von Mellenthin ist kein Unbekannter in der Szene. Mit der epubli GmbH hat er bereits viel Erfahrung in der Self Publishing und Print-On-Demand-Branche. In der (E-)Commerce-Szene machte er sich einen Namen als CEO des Auktions-Fernsehkanals iBuy TV aus London, im Bereich Online für den deutschen Home-Shopping-Sender HSE24.

Das der Übergang laut von Mellenthin relativ reibungslos ablief, hat unter Anderem auch mit dem seit Längerem vorhandenen, freundschaftlich-geschäftlichen Verhältnis zwischen der epubli GmbH und seinem neuen Tätigkeitsfeld bei myphotobook.de zu tun. Denn idealerweise kennen sich die Geschäftsführung und Geldgeber untereinander bereits seit geraumer Zeit. Denn nicht nur ist Holtzbrinck Networks GmbH Investor bei der epubli GmbH und myphotobook.de, auch auf dem Hausflur in den historischen Oranienhöfen sieht man sich als Nachbarn täglich. Der Führungswechsel ist somit in vielerlei Hinsicht ein Unternehmen der kurzen Wege.

Du übernimmst als Geschäftsführer die Geschicke bei Myphotobook.de. Mit welchen Erwartungen gehst du an deine neue Herausforderung?

Zuerst einmal übernehme ich die Aufgabe nicht allein. Mit mir wird Felix Zipse die Geschäftsführung übernehmen. Für uns stellt sich die Situation als sehr komfortabel dar. Die Chancen für myphotobook sind enorm groß, denn wir sind einer der wenigen Anbieter für Online-Fotobücher in ganz Europa und der Markt ist noch lange nicht ausgeschöpft. myphotobook ist heute sehr stark aufgestellt in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir werden versuchen, auch im europäischen Ausland Boden gut zu machen. Dabei ist nicht nur wichtig, dass wir uns mit unserem Kernprodukt, dem gebundenen Fotobuch, positionieren, sondern auch das Wachstumspotenzial der Derivate wie Poster, Kalender sowie von Funprodukten im In- und Ausland ausschöpfen.

Kaspar von Mellenthin ist neuer Geschäftsführer bei MyphotobookDas klingt nach sehr viel Arbeit in der nächsten Zeit für euch. Was sind denn deine konkreten Ziele, die du mit myphotobook.de anvisierst?

Auf jeden Fall wird es eine Menge Arbeit geben. Aber es macht mir viel Spaß, mit diesem Team zusammen zu arbeiten.. Als oberstes Ziel steht die Sicherung unserer derzeitigen Position als einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus werden wir versuchen, durch schnelles Expansion auch im europäischen Ausland eine Spitzenposition einzunehmen. Einen grundlegenden Wechsel der Arbeitsweise und Zielsetzung gegenüber heute wird es aber nicht geben, denn glücklicherweise verfügen wir über beste Voraussetzungen, die für eine erfolgreiche Weiterführung von myphotobook nötig sind. Konkret wollen wir neue Foto-Produkte launchen, im In- und Ausland das Marktwachstum abschöpfen und einige neue Märkte erschließen. Kein Strategiewechsel, sondern eine kontinuierliche Weiterentwickelung und Optimierung der bestehenden Abläufe.

Was haben dir deine Vorgänger als Ratschläge für deine zukünftigen Aufgaben mitgegeben?

Ich soll die gute Stimmung in der Company aufrecht erhalten und mit dem Engagement, das sie von mir kennen, das Team führen und mit Strukturen und Prozessen unterstützen. Vor allem aber soll ich mir die Begeisterung für unser geniales Produkt trotz all der zukünftigen Aufgaben nicht nehmen lassen.

Hast du dich schon mit deinem neuen Team bekannt gemacht oder kennst du sie alle schon?

Neben dem Gründerteam ist mir natürlich Felix Zipse seit längerem bekannt, da er seit Jahren als Berater für myphotobook tätig war und mit mir nun als CFO die Geschäftsführung übernimmt. Wir kennen also das Team und das Team kennt uns – das ist ein riesen Vorteil und es wird keine Überraschungen geben. Im Gegenteil: Wir hoffen, dass die einzigartige Stimmung bei myphotobook unter dem Wechsel der Geschäftsführung so gut wie nicht leiden wird. Die nächsten Monate bleiben uns die Gründer ja auch noch als Berater erhalten. So werden wir die Übernahmezeit so reibungslos und effizient wie möglich gestalten.

Und was kommt nach myphotobook? Haben dich deine Vorgänger in ihre Zukunftspläne eingeweiht?

Es ist ja bekannt, dass sich die Fünf* an verschiedenen Internetunternehmen beteiligt haben. Dort werden sie sich verstärkt engagieren. Und sie sind sicherlich auch immer auf der Suche nach neuen Ventures, um diese dann so erfolgreich zu managen, wie sie es mit myphotobook schon gemacht haben.

Vielen Dank für das Gespräch.

*Beteiligungen von David Diallo, Jan Christoph Gras, Marek Bärlein, Philipp Solf und Dominik Rehfeld

Bildmaterial unter Lizenz von: click
GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.