Interview, Freisprecher, Axel Hesse, Gutscheinpony, Max Fischer, MeinVerein, Michael Stich, Hamburger Frühstücksfernsehen

MeinVZ, MeinVideo, MeinHaustier, MeineBlasenschwäche… Es gibt so ziemlich zu jedem Hobby, jedem Problem – man möchte fast sagen zu jedem Unsinn – eine Community im weltweiten Datennetz. Wahlhamburger Max Fischer, CEO von MeinVerein (www.meinverein.de), ist aber nicht erst neuerdings auf diesen Zug aufgesprungen, sondern arbeitet bereits seit 2007 am Weg zur Voherrschaft seiner Vereins-Community. Und die ist nicht nur profitabel, sondern setzt mittlerweile auch online wie offline auf verschiedenste Zugpferde. Verbal ausgeritten und fachgerecht gestriegelt werden diese vom Freisprecher Axel Hesse, der sich nach seinem Schlagabtausch mit Investor Sarik Weber erneut an das reißende Ufer der Binnenalster wagt, um Max mit wichtigen Fragen zu löchern!

Max Fischer über Tennislegenden, Businesspläne aus Grimms Märchen und Trinkgelage

Wer im Internet-Business bereits über drei Jahre überleben durfte, hat mit Sicherheit gute wie schlechte Erfahrungen gemacht. Und dass nicht nur Axel für seinen unkonventionellen Humor bekannt ist, beweist Max Fischer mit ebenfalls frechem Mundwerk und einer Prise Selbstironie bei der Wiedergabe dieses Erfahrungsschatzes. Das Duo unterhält sich über Themen wie die Tennislegende und Investor Michael Stich, Axels Traum vom eigenen Taubenzüchterverein, realistische Businesspläne die an Grimms Märchen angelehnt sind und warum es nicht immer sinnvoll ist, betrunken im Frühstücksfernsehen aufzutreten.

Bimm to the Bamm!

Weitere Freisprecher-Folgen:

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.