Das im November 2008 gegründete Unternehmen asgoodas.nu (www.asgoodas.nu) bedient sich in ihrem Namen der Domain der Südpazifik-Insel Niue. Weniger exotisch ist dagegen das Geschäftsmodell. Unter der Marke Wirkaufens (www.wirkaufens.de) wird neuerdings gebrauchte Elektronik von Privat angekauft, getestet, gereinigt und dann auf der eigenen Plattform asgoodas.nu oder externen Marktplätzen wie eBay und Amazon weiterverkauft. Was im normalen Sprachgebrauch als Gebrauchtwarenhandel bezeichnet wird, ziert im Internet den Titel “Refurbishment” und ist im Moment eine stark wachsende Branche des Web-2.0.

 

Joel Kaczmarek interviewt asgoodas.nu Gründer und Geschäftsführer Christian Wolf (links)

Im Interview mit Joel Kaczmarek erzählt asgoodas.nu-Gründer und -Geschäftsführer Christian Wolf, wie ihm während der Arbeit bei einem Autozulieferer und später bei der Deutschen Telekom, die Idee zum Verkauf von gebrauchter Elektronik im Internet kam. Er verrät wie sein zwanzigköpfiges Team finanziert ist und welche Kapazitäten und Engpässe das Aus-Alt-Mach-Neu-Unternehmen tatsächlich besitzt. Die Konkurrenz schläft natürlich nicht. Wie man es trotzdem schaffen will, bis zum Ende des Jahres, “absoluter Marktführer” zu sein, erklärt Christian ebenfalls im Interview.

Film ab!

<a href=”http://www.gruenderszene.de” _mce_href=”http://www.gruenderszene.de”>Gründerszene.de</a>

 

GD Star Rating
loading...
Christian Wolf (Wirkaufens, asgoodas.nu) im Interview, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.