“Echte Gegner – Echte Gewinne” lautet die Tagline von GameDuell. Was genau es damit auf sich hat, konnte kürzlich Lukasz Gadowski für Gründerszene in einem Interview mit Kai Bolik, einem der Gründer von GameDuell (www.gameduell.de), in Erfahrung bringen.

Kai Bolik erklärt wie GameDuell Geschicklichkeitsspiele zu Geld macht

Konkret können bei GameDuell online Geschicklichkeitsspiele gegen echte Personen gespielt und dabei echtes Geld eingesetzt – und somit auch gewonnen (oder verloren) werden. Das aus unternehmerischer Sicht Interessante an GameDuell ist, dass die Berliner mit Geschicklichkeitsspielen nicht der strengen Regulierung des Glücksspielgesetzes ausgesetzt sind.

Das Unternehmen GameDuell darf als großer Erfolg gelten und stellt – wie Kai Bolik im Interview auch ausführt – eine der ersten Post-Bubble-Gründungen im Internetbereich dar, die Venture-Capital aufnehmen konnte. Der vermutlich schärfste Wettbewerber von GameDuell ist übrigens King.com (ehemals Midasplayer). Dort munkelt man gar über Börsenpläne. Man darf also gespannt sein, wie es in diesem Markt weitergeht – aber zunächst:

Film ab!

Part 1:

Part 2:

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.